ONLINE AKADEMIE

Wildkräuter für Hunde

Wildkräuter und BARF kombinieren

Wildkräuter für Hunde
Wie kombiniere ich Wildkräuter  beim Barfen?

€ 39,00 pro Person

Kursdauer: 4 Wochen
Kursort: schulinternes Forum
Zusätzliches Skript: Ja
Vorkenntnisse notwendig: Nein
Mindestteilnehmerzahl: 3 Personen

Die Gesundheit des Hundes fängt mit der Ernährung an. Umso besser, wenn der geliebte Vierbeiner bereits tiergerecht mit B.A.R.F (Biologisch Artgrechte Roh Fütterung) ernährt wird. Der Hund ist ein Beutetiergreifer und je nach Umgebung hat er sich in freier Wildbahn von Geflügel, Mäusen, Ratten, Kaninchen, Fischen, Krebsen ernährt. Er hat seine Beute komplett mit Fell/Federn, Knochen, Innereien und inklusive Mageninhalt aufgefressen. Da seine Beute sich von pflanzlicher Kost ernährt, bekam er so die pflanzlichen bereits aufgespalten Nährstoffe geliefert. Leider wird dieser Mageninhalt oft beim Barfen vergessen, obwohl er sehr wichtig für die Gesunderhaltung des Hundes ist.

Kombiniert man Wildkräuter beim Barfen, so bekommt er auf natürliche Weise Vitamine und Mineralstoffe, sowie die wichtigen sekundären Nährstoffe. Wildkräuter können zur Immunstärkung, bei Gelenkserkrankungen, zur Entgiftung (beispielsweise nach chemischen Behandlungen wie Wurmkuren oder Antibiotikagaben) und zur Anregung des Stoffwechsels eingesetzt werden. Kurzum: Sie sind ein guter Zusatz bei einer akuten Erkrankung oder zur Unterstützung einer chronischen Erkrankung.

Darüber hinaus können Wildkräuter nicht nur innerlich, sondern auch äußerlich (zum Beispiel bei Hauterkrankungen oder Verletzungen) hilfreich sein.

Diese Veranstaltung stellt einige wichtige Wildkräuter und ihre Wirkungsweise vor, die während des Spazierganges gesammelt werden können oder eventuell sogar im eigenen Garten wachsen.

Vermittelt werden die ausführlichen Inhalte textlich und mit Bildern so, dass alles gut zu verstehen ist und nachvollzogen werden kann. Die folgenden Kapitel werden über einen Zeitraum von vier Wochen detailliert besprochen:

 

Warum sollten Wildkräuter den Hunden zugefüttert werden?
Was ist beim Sammeln zu beachten?
Welche Wildkräuter sind für Hunde geeignet?
Welche Wirkung haben sie?
Fütterungsempfehlungen – und was zu beachten ist

 

Dozentin dieses interessanten Themas ist die ausgebildete Phytotherapeutin Tanja Hemmerling-Seifert. Bei Fragen zum Kursinhalt steht sie gerne zur Verfügung.

„Wildkräuter lassen sich ganz wunderbar in die Ernährung integrieren.“

Tanja Hemmerling-Seifert