ONLINE AKADEMIE

Veranstaltungen – Katzen

Nachfolgend finden Sie unser aktuelles Veranstaltungsangebot für Sie als Katzentherapeut/in und Katzenhalter/in.

Fertigfutter für Hund/Katze

Wollten Sie schon immer einmal wissen, was genau in Fertigfutter für Hund und Katze enthalten ist? Erkennen, was die bunten Etiketten an „Gutem“ vermitteln? Diese Veranstaltung informiert über die verschiedenen Arten von Fertigfutter und wie diese zusammengesetzt sind. Darüber hinaus geht es um die gesetzlichen Bestimmungen für Haustierfutter.

Dozentin:
Tierheilpraktikerin Miriam Steinmetz

Impfung, Wurmkur & co.

Die jährliche Impfung gehört für die meisten wohlmeinenden Katzenbesitzer auf Empfehlung oder Ermahnung ihres Tierarztes zum Standardprogramm – ebenso wie die vierteljährliche Wurmkur und das monatliche Spot-on. Impfen kann Leben retten, das ist aus naturheilkundlicher Sicht sicher für einige wenige Impfungen richtig.

Dozentin:
Tierheilpraktikerin Kerstin Braun

Katzen gesund füttern (Grundlagen)

Futter aus dem Supermarkt soll ja nicht so optimal sein. Aber Barfen für Katzen soll wiederum sehr kompliziert sein. Und meine Katze frisst sowieso nur „ihr“ Futter und nichts anderes. Wie schaffe ich es, meine Katze trotzdem so artgerecht wie möglich zu ernähren? Diese Veranstaltung gibt Antworten auf klassische Anfangsfragen.

Dozentin:
Tierheilpraktikerin Kerstin Braun

Katzen gesund füttern (CNI)

Diagnose CNI – und nun?? Während wir bei einem akuten Nierenversagen den Prozess umkehren und den Patienten heilen können, ist dies bei einem chronischen Nierenversagen nicht mehr möglich. Deshalb ist die Diagnose so gefürchtet – die Krankheit schreitet fort. Die Fütterung ist entscheidend für den Verlauf der Krankheit.

Dozentin:
Tierheilpraktikerin Kerstin Braun

Katzen gesund füttern (Pankreas)

Zur Erhaltung des Wohlbefindens brauchen Mensch und Tier eine gesunde, artgerechte Ernährung. Was aber, wenn auf dem Weg der Nahrung durch das Verdauungssystem ein Fehler auftritt, so dass die Nahrung gar nicht richtig verwertet werden kann? Das passiert z. B., wenn die Bauchspeicheldrüse erkrankt.

Dozentin:
Tierheilpraktikerin Kerstin Braun

Katzenkinder

Das Frühjahr naht, und damit auch die Zeit der sprichwörtlichen Maikätzchen, die auch schon mal im April geboren werden können. Wenn „es“ nun aber passiert ist, gilt es, dafür zu sorgen, dass die Mama gut versorgt wird und die jungen Kätzchen optimal aufwachsen und ein schönes Zuhause finden können.

Dozentin:
Tierheilpraktikerin Kerstin Braun

Bachblüten für Katzen

Besonders Katzen reagieren oft schon auf kleinste Veränderungen mit Stress und zeigen dies zum Beispiel durch Unsauberkeit, Futterverweigerung, Angst oder Aggressionen. Für Menschen ist nicht immer direkt nachvollziehbar, warum eine Katze ihr Verhalten plötzlich verändert, da Veränderungen im Alltag ganz normal sind.

Dozentin:
Tierheilpraktikerin Corinna Dördelmann

Katzenpflanzen

Katzen sind zwar Gewohnheitstiere, dennoch lieben sie etwas Abwechslung in ihrem Alltag. Gerade Wohnungskatzen sind darauf angewiesen, dass wir ihnen täglich etwas bieten, damit ihnen nicht langweilig wird. Katzengerechte Pflanzen eignen sich dabei besonders gut.

Dozentin:
Tierheilpraktikerin Corinna Dördelmann

Homöopathische Katzenapotheke

Katzen haben 7 Leben – und viele Katzen, vor allem Freigänger, probieren im Laufe ihres Lebens unfreiwillig aus, ob das auch stimmt. Für Wunden und stumpfe Verletzungen aller Art hält die (klassische) Homöopathie hervorragende Akutmittel bereit. Der Schatz ist so groß, dass wir hier nur die wichtigsten besprechen werden.

Dozentin:
Tierheilpraktikerin Kerstin Braun

Katzensprache

Wo kommuniziert wird, können auch Missverständnisse entstehen. Wenn Katzen als arrogant oder gar hinterlistig, unerziehbar, als Diven oder Paschas mit „Personal“ gelten, dann sind Eindrücke dieser Art meist der Tatsache geschuldet, dass wir Menschen ihre Signale nicht richtig verstehen.

Dozentin:
Tierheilpraktikerin Kerstin Braun

Die dicke Katze

Viele Katzen, hauptsächlich kastrierte Kater in Wohnungshaltung, leiden unter Übergewicht. Oft finden wir das niedlich und es erinnert uns an den gemütlichen und verfressenen Kater Garfield. Aber ist es wirklich süß, wenn die Katze sich kaum noch bewegt und nicht mehr spielen will, weil das zu anstrengend ist?

Dozentin:
Tierheilpraktikerin Corinna Dördelmann

Mykotherapie für Katzen

Die Mykotherapie beschreibt die Anwendung von Vital- bzw. Heilpilzen in der Naturheilkunde. Nicht nur Menschen profitieren von den gesundheitsförderlichen Inhaltsstoffen der Pilze, auch den Fellnasen können sie helfen gesund zu werden und zu bleiben.

Dozentin:
Tierheilpraktikerin Corinna Dördelmann