ONLINE AKADEMIE

Kaninchenharnapparat

Der lebenswichtige Harnapparat

Der Harnapparat beim Kaninchen
Erkrankung, Diagnostik und Therapieansätze

€ 79,00 pro Person

Kursdauer: 12 Wochen
Kursort: schulinternes Forum
Zusätzliches Skript: Ja
Vorkenntnisse notwendig: Nein
Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen

Kaninchen besitzen selbstverständlich auch einen Harnapparat, zu dem die Nieren und die ableitenden Harnwege gehören. Es ist ein Ausscheidungsorgan, dem man meist erst dann Aufmerksamkeit schenkt, wenn es an irgendeiner ausleitenden Stelle ein Problem gibt. Sei es durch die Bildung von Gries oder Steinen. Sei es durch wiederkehrende Blasenentzündungen oder aber im schlimmsten Fall durch eine stark eingeschränkte Nierenfunktion. Die Nieren sind sehr emsige Hochleistungsarbeiter, die erst dann anzeigen, dass etwas mit ihnen nicht mehr stimmt, wenn etwa 80 % ihres Gewebes zerstört ist. Keine guten Aussichten auf eine Therapie, denn man kann Nierengewebe nicht aufbauen.

Vielen Tierhaltern und auch Tierheilpraktikern ist meist nicht bewusst, dass es für die Erkrankung am Kaninchenharnapparat vielfältige Ursachen gibt, die oft ihren Ursprung in einer zu calciumlastigen Ernährung hat. Man konzentriert sich meist nur auf die Nierenunterstützung und belässt die vermeintlich gesund klingende Kost wie sie ist. Oder man passt die vorgesetzten Futtermittel auf eine calciumarme Kost an, ohne zu Bedenken, dass der Körper an vielen Stellen Calcium zwingend braucht. Erkrankungen an anderer Stelle werden dadurch riskiert.

Diese forumsbasierte Fortbildung erläutert nicht nur von A bis Z, wie Blase und Nieren funktionieren, sie geht darüber hinaus auf mögliche Erkrankungen und die therapeutischen Ansätze ein. Die theoretischen Grundlagen werden über 8 Wochen vermittelt. In den darauffolgenden 4 Wochen geht es im praktischen Teil damit weiter, am Ende der Fortbildung selbständig in der Lage zu sein, einen sogenannten Diät-Plan zu erstellen.

Vermittelt werden die ausführlichen Inhalte textlich sowie zum Teil bildlich so, dass alles gut zu verstehen ist und nachvollzogen werden kann. Die folgenden Kapitel werden über einen Zeitraum von zwölf Wochen detailliert besprochen:

 

Der Harnapparat und wie er funktioniert
Symptome/Beschwerden im Falle einer Erkrankung
Die Diagnostik
Medizinische und alternative Therapieansätze
Ein Blick auf die Ernährung (Diätik)
Selbständiges Erarbeiten von Ernährungsplänen

Diese Veranstaltung ist in erster Linie für interessierte Tierheilpraktiker konzipiert, kann jedoch auch von Tierhaltern besucht werden, die sich hier weiterbilden möchten.

Dozentin dieses interessanten Themas ist die ausgebildete Tierheilpraktikerin und Kaninchenbuchautorin Sonja Tschöpe. Bei Fragen zum Kursinhalt steht sie gerne zur Verfügung.

„Der Harnapparat ist viel zu wertvoll und überlebenswichtig, um ihn so stiefmütterlich zu behandeln.“

Sonja Tschöpe