ONLINE AKADEMIE

Phyto: Antibiotika im Pflanzenreich

Antibiotika kennt jeder, oder? Fast jeder Tierhalter musste seinem Tier einmal oder bereits mehrfach Antibiotika verabreichen. Oft – wenn wir ehrlich sind – mit einem nicht so gutem Bauchgefühl. Antibiotika haben einen gewissen „Beigeschmack“. Sie sind zwar bei bestimmten schwerwiegenden bakteriellen Erkrankungen sinnvoll. Doch oft werden sie zu früh oder aber sogar falsch verordnet. Und das bedeutet eine unnötige Belastung für den Organismus des Tieres. Der Magen-Darm-Trakt gerät aus den Fugen, Durchfall kann auftreten. Ebenso kann es bei zu häufigen Gaben zu Resistenzen kommen. Der Wirkstoff hilft nicht mehr im Kampf gegen Bakterien. Denn Bakterien sind schlauer als wir denken.

Während wir die veterinärmedizinisch verordneten antibiotischen Präparate kennen, sind die Antibiotika des Pflanzenreichs eher stille Vertreter. Sicherlich kann man sie nicht 1:1 vergleichen. Ihre Wirkung müssen Pflanzen jedoch nicht unter den Scheffel stellen. Ihr großer Vorteil ist, dass einige von ihnen nicht nur gegen Bakterien wirken, sondern auch vor Viren und Pilzen schützen können. Zudem werden Pflanzen vom Organismus besser verstoffwechselt. Sie belasten diesen somit weniger. Antibiotisch wirkende Pflanzen können sowohl als Kur, als auch gezielt bei akuten / chronischen Erkrankungen eingesetzt werden.

In diesem Online-Kurs lernst Du insgesamt 15 Pflanzen kennen, die als natürliches Antibiotikum bei verschiedenen Erkrankungen zum Einsatz kommen können. Dazu gehören Wild- aber auch Küchenkräuter. Du erfährst, wie Du sie erhältst, vorbereitest, dosierst und verabreichst. Da die vorgestellten Pflanzen einen nicht ganz unerheblichen Anteil an ätherischen Ölen enthalten, werden wir im Kurs die Gabe bei Hunden, Pferden und kleinen Heimtieren (Kaninchen / Meerschweinchen) besprechen. Katzen werden nicht besprochen – bedingt durch ihren empfindlichen Stoffwechsel sollte die Gabe von Kräutern bei Katzen durch erfahrene Hände erfolgen.

Dieser Kurs ersetzt sicherlich keinen Tierarztbesuch, noch wird er nicht jede vom Tierarzt empfohlene Antibiotika-Verordnung ersetzen. Du kannst jedoch mit gutem Gefühl verschiedene Pflanzen prophylaktisch nutzen und so zur Gesunderhaltung Deines Tieres beitragen.

Dein Kursziel

Du willst wissen, was antibiotisch wirkende Pflanzen können und welche überhaupt dazu gehören? Du möchtest sie prophylaktisch oder gezielt bei einer Erkrankung bei Deinem Hund, Deinem Pferd, Deinem Kaninchen oder Meerschweinchen einsetzen? Dann bist Du in diesem Online-Kurs richtig. Du lernst 15 Kräuter kennen und erfährst, wie Du sie in das Zusammenleben mit Deinem Tier integrieren kannst.

Dein Kursziel

Dein heimischer PC, Laptop o.ä. Alles was Du für die Teilnahme am Kurs benötigst ist eine Internetverbindung und die Möglichkeit an Deinem Gerät Audiodateien abspielen und hören zu können. Zur Teilnahme am Live-Q&A-Webinar solltest Du außerdem über ein Headset oder Mikrofon verfügen.

Deine Kurszeiten

Bei genügend Interessenten an diesem spannenden Thema, startet der Kurs zum 01.02.2021. Es gibt keine festen Kurszeiten, zu denen Du online sein musst. Somit kannst Du das Verinnerlichen des Lernstoffes in Deinen ganz persönlichen Tagesablauf bequem integrieren. Für das Live-Q&A-Webinar gibt es feste Termine, zu denen Du Dich rechtzeitig anmelden musst, um Deine Fragen zu platzieren.

Geeignet für

Tierhalter

Deine Lektionen zum Kurs

Lektion 1: Es war einmal..... die Geschichte der Antibiotika

Wir kennen die von der Pharmaindustrie hergestellten Antibiotika. Doch sie kamen erst viel später. Zuerst gab es nämlich jene antibiotischen Vertreter, auf die wir unseren Fokus in diesem Kurs setzen: die Pflanzen! Ich lade Dich in der ersten Lektion ein, die Geschichte der Antibiotika zu erfahren, vom alten Heilpflanzenwissen bis zum heutigen Medizinalprodukt.

Lektion 2: Antibiotika - Wirkung und Folgen

In Lektion 2 prüfen wir, was Antibiotika bewirken sollen und bei welchen Krankheiten sie zum Einsatz kommen. Außerdem besprechen wir mögliche Auswirkungen auf den Organismus, z.B. auf die sensible Darmflora.

Lektion 3: Antibiotische Pflanzen für Tiere

Nun steigen wir in die Welt der antibiotischen Pflanzen ein. In Lektion 3 stelle ich Dir eine Vielzahl an Pflanzen vor, die Du selbst beim Spaziergang ernten kannst oder auch käuflich z.B. im Supermarkt erwerben könntest. Du lernst diese im ersten Schritt kennen und erfährst etwas über ihre Wirkung und Wirkstoffe.

Lektion 4: Praktische Umsetzung

Lass uns in Lektion 4 nun loslegen. Du lernst, worauf man beim Sammeln, aber auch beim Einkauf achten sollte. Wir besprechen, wie man Kräuter trocknet und lagert. Außerdem erfährst Du, wie vielfältig Du die Pflanzen zubereiten kannst und sie dann Deinem Tier verabreichst. Damit die praktische Umsetzung klappt, solltest Du die Lektion 4 mit einem oder mehreren von Dir gewählten Kräutern in der heimischen Küche direkt praktisch umsetzen und kannst mögliche Fragen mit der Dozentin und der Community besprechen.

Deine Dozentin

Tanja Hemmerling-Seifert liebt die Welt der Kräuter. Ihr ganzes Herzblut steckt sie in die Phytotherapie. In ihrem neuen Online-Kurs möchte sie auf die speziellen antibiotischen Kräuter eingehen und wie man diese beim Tier einsetzen kann.

Sie lebt mit ihrer Familie und ihren Tieren in Niedersachsen, nahe Wolfenbüttel. In ihrer Freizeit ist sie viel in der Natur und macht mit Interessierten auch vor Ort Spaziergänge, um die Pflanzenwelt näher zu bringen. Bei Fragen zum Kursinhalt steht sie gerne zur Verfügung.

„Die Antibiotika der Natur – altes Wissen heute nutzen.“

Tanja Hemmerling-Seifert


Dein Kurs beinhaltet

ZAHLREICHE VIDEOS

GESCHLOSSENE COMMUNITY

SKRIPT / WORKBOOK

LIVE-Q&A-WEBINAR

K U R S P A K E T

Du bekommst:

♥ dauerhafter Zugang in die Community

♥ zahlreiche Videos

♥ Umfangreiches Skript zum Download

♥ freiwillige Aufgaben / Arbeitsblätter (Workbook)

♥ Teilnahme am Live-FAQ-Webinar zur Beantwortung Deiner Fragen

Mindestteilnehmerzahl: keine

Kursstart jederzeit möglich ab 01.02.2021

99 E U R O

Zahlbar per Vorauskasse (Überweisung). Nach Zahlungseingang erfolgt kurzfristig die Freischaltung des Kurses.

FAQ zum Kurspaket

Wie kann ich mir die Dozentenbetreuung vorstellen?

Die Kursbetreuung findet durch den Dozenten auf mehreren Wegen statt. Du kannst jederzeit Deine Fragen in der Community stellen und den Live-Chat nutzen. Außerdem gibt es mehrere Live-Q&A-Webinar-Termine, zu denen Du Dich anmelden kannst, um Deine Fragen dann direkt „live“ mit dem Dozenten zu besprechen.

Was ist ein Live-Q&A-Webinar?

Unsere Live-FAQ-Webinare gehen auf Deine Verständnis-Fragen zum Kursinhalt ein. Dafür gibt es verschiedene Webinar-Termine, zu denen Du Dich rechtzeitig über das Formular anmelden kannst. Um genügend Planungsspielraum zu haben, muss Deine Anmeldung spätestens 4 Tage vor dem angesetzten Webinartermin eingegangen sein, inklusive Deiner offenen Fragen.

Die Webinare haben ein maximale Dauer von 30 Minuten. Sie werden nicht aufgezeichnet.

Die Webinare finden entweder auf edudip oder über Zoom statt.

Wie lange kann ich Fragen stellen?

Du kannst als Kursteilnehmer dauerhaft Fragen in der Community stellen.

Wie kann ich mir die Videos vorstellen?

Die Videos bringen Dir den Kursinhalt ergänzend näher. Sie sind quasi ein Extra zum umfangreichen Skript und sollen Dich im Verinnerlichen des Lernstoffs unterstützen.

In welchem Format ist das Skript?

Das Skript ist eine PDF-Datei. Du kannst es unbegrenzt für Deine privaten Zwecke nutzen.

Wann erhalte ich die Teilnahmebestätigung?

Da es sich um einen Kurs handelt, der an Privatpersonen gerichtet ist, um ihr Tier besser zu verstehen, die Gesundheit zu fördern, die Ernährung anzupassen usw., gibt es keine Teilnahmebestätigungen.

Du hast eine Frage zum Kurs?

Nimm zu unserem Team Kontakt auf und wir antworten Dir kurzfristig!

Zu diesem Thema passende Kurse

Folgende Kurse passen genau zu diesem Thema und könnten Dir gefallen: