ONLINE AKADEMIE

Online-Kurse – die neue Fortbildung

Online-Kurse – die neue Fortbildung

Posted by tw-Schule in Allgemein 24 Aug 2018

Ein Blogbeitrag der Schulleitung von tierisches-wissen:

Online-Kurse wachsen wie Pilze aus dem Boden, ganz gleich zu welchem Thema. Sie sind die neue Möglichkeit sich weiterzubilden, ohne dafür großartig reisen zu müssen. Sie lassen sich in den beruflichen, meist sehr stressigen Alltag bequem integrieren und bieten zusätzlich Platz, dass das eigene Familienleben nicht zu kurz kommt. Zumindest können wir das für unsere Online-Kurse sagen, die wir bei Tierisches-Wissen anbieten. Unsere Kurse bieten nämlich den großen Vorteil, dass sie zwar zu einer bestimmten Zeit starten und über eine bestimmte Dauer laufen, aber das während dieser Zeit die Lehrinhalte selbständig, ganz gleich zu welcher Tages- und Nachtzeit abgerufen werden können. Niemand muss zu einer bestimmten Zeit am PC sitzen. Man muss keinen Spagat zwischen Beruf und Familie machen. Jeder Teilnehmer entscheidet für sich, wann er genug Luft hat sich einzuloggen und die Lehrinhalte abzurufen. Der Einzige, der hier weitaus mehr gefordert ist, ist der Dozent. Der sollte nämlich zeitnah im Forumsklassenzimmer offene Fragen abrufen und beantworten, und auch ansonsten den Kurs und die einzelnen Teilnehmer intensiv begleiten.

„Als ich mit der Ausbildung zur Tierheilpraktikerin begann, war vieles noch anders. Damals musste ich die Fortbildungen auf Wochenenden legen, die bedingt durch meinen 40-Stunden Hauptberuf und die nebenberufliche Praxis, mein Körper und mein Geist jedoch zur Erholung brauchten. Ich war dankbar, dass damals erste Forenkurse entstanden, in denen es innerhalb von Arbeitsgruppen die Möglichkeit gab, sich online weiterzubilden.“ Sonja Tschöpe

2010 wurde dann die heutige Plattform Tierisches-Wissen geschaffen, nicht nur aus dem eigenen Wunsch heraus von Zuhause aus noch mehr Lernen zu können, sondern auch um Wissen mit anderen Interessierten zu teilen.

Wer sind die Dozenten?

Tierisches-Wissen besitzt zu vielen tierischen Themen ein Kursangebot, was jährlich aktualisiert wird. Zum einen vermitteln zum Teil langjährige Stammdozent/innen den Lehrstoff, zum anderen gibt es exklusive Gastdozent/innen. Letztere bieten in der Regel ein besonderes Thema einmalig an. Das hat den Charme, dass es auch mal andere Dozent/innen gibt, die frischen Wind mitbringen und zum Teil durchaus ähnliche Themen, die es im festen Kursangebot bereits gibt.

„Oh ja, ich bin immer auf der Suche nach qualifizierten Dozenten, von denen ich erwarte, dass sie nicht nur eine abgeschlossene, fundierte Ausbildung mitbringen, sondern außerdem über genügend Praxiserfahrung verfügen. Zudem muss es ihnen Spaß machen, ihr Wissen zu teilen und leicht fallen, die doch zum Teil sehr komplexen Kursthemen zu vermitteln, damit sie jeder versteht und schlussendlich nach Abschluss des Kurses anwenden kann.“ Sonja Tschöpe

Die Dozenten werden nicht von der Straße aufgesammelt, sie werden entweder gezielt angesprochen oder bewerben sich von selbst. Sie sind frei tätig.

Wie laufen die Online-Kurse ab?

Wer sich für einen bestimmten Kurs entschieden hat, meldet sich über die Kursanmeldung an und bekommt im Anschluss daran eine Eingangsbestätigung. Im weiteren Schritt wird sich der Dozent / die Dozentin melden und weitere Informationen vermitteln, z.B. ob die Mindestteilnehmerzahl bereits erreicht wurde, Zusendung der Rechnung usw. Wurde der Kursstart erreicht und gibt es genügend Teilnehmer/innen, gehts los. An diesem Tag bekommt der Teilnehmer seine Zugangsdaten und kann sich sowohl auf der tw-academy, als auch im schulinternen Forumsklassenzimmer anmelden. Die tw-academy ist eine neue, klar strukturierte, übersichtliche Seite, auf der die einzelnen Lektionen abgebildet sind. So kann jeder Teilnehmer übersichtlich von PC, Notebook oder Smartphone den Lehrstoff durchlesen und Lektion für Lektion durchgehen. Das schulinterne Forumsklassenzimmer ist der geschützte Ort, an dem sich Schüler/innen und Dozent/in austauschen. Hier gibt es weiteren Input, z.B. Übungen, Fallbeispiele, Lernkontrollen, aber auch Downloads.

„Man muss hier aber auch ehrlich sein: Online-Kurse können noch so umfassend aufgebaut und gut strukturiert sein, wenn die/der Teilnehmer/in nicht mitarbeitet, bringt es gar nichts. Es bleibt im Kopf nichts von dem gespeichert, was vermittelt wird. Das heißt man sollte eine gewisse Eigenmotivation und auch Willenskraft mitbringen, sich in seiner Freizeit hinzusetzen und den Lehrstoff zu pauken. Außerdem sollte man wirklich die Zeit nutzen, die man einen fähigen Dozenten als Coach an seiner Seite hat und diesem Fragen stellen oder aber von eigenen Erfahrungen berichten. Dumme Fragen gibt es nicht, nur die vertane Chance keine gestellt zu haben und genug Zeit wurde im Rahmen der Kursdauer gegeben.“ Sonja Tschöpe

 

 

Am Kursende bekommt jeder Teilnehmer die Möglichkeit eine Teilnahmebestätigung zu erhalten. Diese kann über den Dozenten im Forumsklassenzimmer oder via E-Mail über die Schulleitung angefordert werden.

Webinar ./. Online-Kurse – was ist besser?

Webinare sind in den letzten Jahren prominent geworden und haben den Charme, dass man zu einer bestimmten Zeit am PC oder Smartphone sitzt und über einen entsprechenden Webinar-Anbieter seinen Dozenten live sieht und hört. Der Austausch mit den Teilnehmern und Dozenten erfolgt live über einen Chat, während man das Kursskript parallel sehen kann. Sicherlich ein tolles Medium, aber nun mal mit dem großen Nachteil, dass man am meisten hat, wenn man live teilnimmt. Das heißt die Teilnehmer müssen sich zu einer vom Dozenten vorgegebenen Uhrzeit zusammenfinden. Wer just in der Zeit aber das Kind ins Bett bringt oder aber noch seinem eigentlichen Hauptverdienst nachgeht, hat damit wieder ein Problem. Ihm bleibt nichts anderes übrig als darauf zu hoffen, dass das Webinar aufgezeichnet wird und man im Nachgang seine Fragen noch stellen darf.

Livepräsenz gibts bei Online-Kursen eher nicht. Tierisches-Wissen hatte einmal das Angebot in einem Kurs unterbreitet, sich zu einer bestimmten Uhrzeit zusammen im Forumsklassenzimmer zu treffen. Also Dozent und Teilnehmer/innen finden sich zum Austausch gemeinsam ein. Das wurde in dem Kurs jedoch nicht genutzt, eben weil die Teilnehmer dieser Plattform genau dieses Angebot schätzen: Gehe online, wenn es Deine Zeit erlaubt!

Deshalb konzentrieren wir uns auch darauf, dass wir mit den vorhandenen und noch geplanten Online-Kursen noch besser werden und werden deshalb in absehbarer Zeit keine Webinare anbieten.

Kurs gefunden – Termin unpassend!

Das umfassende Kursangebot wird bei Tierisches-Wissen jährlich mehrfach zu unterschiedlichen Terminen eingestellt. Allerdings gibt es durchaus wenige Ausnahmen, die lediglich einmal pro Jahr angeboten werden. Es gibt jedoch eine Warteliste, in die man sich eintragen kann, wenn der Seminarkalender keine neuen Termine für einen gewünschten Kurs besitzt. Nach der Eintragung erhält der Dozent eine Information und sollten genügend Teilnehmer warten, werden – wenn möglich – durchaus individuelle Kursstarts angeboten. Diese stimmt der Dozent in der Regel mit den Wartenden via Email ab, ehe eine offizielle Meldung im Seminarkalender erfolgt.

In jedem Fall versucht Tierisches-Wissen es möglich zu machen, dass ein passender Kursstart gefunden wird.

„Wir sind vielleicht eine relativ kleine Online-Schule, kümmern uns jedoch intensiv um jeden Kursteilnehmer und überprüfen ständig, wie wir uns verbessern können. Denn nur wer offen bleibt und beabsichtigt weiterzulernen, der bleibt nicht stehen!“ Sonja Tschöpe

 

Wer nichts dazu verpassen möchte: Wir informieren auf unserer Facebook-Seite zu den Neuerungen und Hintergründen unserer Online-Schule sehr regelmäßig. Folge uns gern auf Facebook: https://www.facebook.com/TierischesWissen/



Ja, ich möchte den Tierisches-Wissen Newsletter erhalten, um über kommende Seminare informiert zu werden und um nichts zu verpassen!