Die ONLINE SCHULE für Menschen mit Tieren seit 2013

Die dicke Katze

II1018 Katze dicke Katze

Dick und rund ist nicht gesund – das Übergewicht nicht gut ist,  ist völlig logisch, oder? Und doch kann es passieren. Es befinden sich auf einmal (etwas) mehr Gramm auf der Waage von Miez oder Maunz. Übergewicht bei der Katz hat oft zwei Gründe. Oft hängt es mit einer suboptimalen Ernährung und zu wenig Bewegung zusammen. Aber auch Krankheiten können dahinter stecken. Und wie für uns Menschen kann auch für Katzen Übergewicht weitreichende Folgen haben: Dazu zählen nicht nur Gelenkprobleme aufgrund der hohen Belastung, sondern auch Diabetes, sowie Herz- und Kreislaufprobleme.

Was aber tun? Diät und Fitness für die Katz? Das ist gar nicht so verkehrt. In diesem Online-Seminar lernst Du, welche Schrauben Du in Sachen Futter und Futtermenge drehen musst, damit Deine Katze, entsprechend für ihr Aktivitätslevel und Alter ausreichend Energie erhält. Zudem prüfen wir gemeinsam ungesunde Inhaltsstoffe, die Übergewicht fördern könnten. Außerdem wirst Du für Deine Katze ein Fitnessprogramm passend zu ihr und Deinem Tagesablauf erstellen. Dazu bekommst Du verschiedene Beschäftigungsmaßnahmen an die Hand, um der Miez Abwechslung im täglichen Leben und beim Spielen zu bieten. Und so purzeln auch die Pfunde…

Da jedoch auch Krankheiten zu Adipositas führen können, wirst Du dazu Grundlagen erfahren, um ggf. den Tierarzt zur notwendigen Abklärung mit ins Boot holen zu können.

Am Kursende kennst Du die nötigen Grundlagen, um langfristig an der Gewichtsreduktion zu arbeiten, damit aus Moppel ein Model wird.

Dein Kursziel

Du möchtest aktiv gegen das Gewichtsproblem Deiner Katze(n) vorgehen? In diesem Kurs erfährst Du nicht nur, woran Du Übergewicht erkennen kannst, sondern auch, wie es dazu kommen kann. Wichtig ist dabei auch zu wissen, welche gesundheitlichen Folgen ein „dicker Bauch“ mit sich bringen kann. Du wirst am Kursende in der Lage sein, die Ernährung zu durchleuchten und eine Diät umzusetzen.

Der Fernlehrgang ist bei der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) angezeigt und unter der Nummer II1018 registriert.

Dein Kursort

Dein heimischer PC, Laptop o.ä. Alles was Du für die Teilnahme am Kurs benötigst ist eine Internetverbindung und die Möglichkeit an Deinem Gerät Audiodateien abspielen und hören zu können. Zur Teilnahme am Live-Q&A-Talk solltest Du außerdem über ein Headset oder Mikrofon verfügen.

Deine Kurszeiten

Es gibt keine festen Kurszeiten, zu denen Du online sein musst. Somit kannst Du das Verinnerlichen des Lernstoffes in Deinen ganz persönlichen Tagesablauf bequem integrieren. Für das Live-Q&A-Talk gibt es feste Termine, zu denen Du Dich rechtzeitig anmelden musst, um Deine Fragen zu platzieren.

Geeignet für

Tierhalter

Deine Lektionen zum Kurs

Lektion 1: Übergewicht - Ursachen finden, Gründe erkennen

Vielleicht zog Deine Katze „schon so“ bei Dir ein? Vielleicht hat sich die Speckfalte aber auch im Laufe der Zeit entwickelt? Die Gründe können vielfältig sein. Wichtig ist jedoch herauszufinden, worin die Ursache in Übergewicht liegen könnte und wie man überhaupt erkennt, ob die Katz zu dick ist. Schließlich gibt es auch sehr „fluffige“ Gesellen, bei denen das Fell durchaus einige Kilos hinzumogelt.

Lektion 2: Gesundheitliche Folgen

Diese Lektion könnte man sich eigentlich schenken, denn wenn Du ehrlich bist und etwas darüber nachdenkst, ist Dir genau klar, zu was Übergewicht führen kann. Manchmal muss man es aber schwarz auf weiß vor sich stehen haben, damit es klick macht. Deshalb findest Du in Lektion 2 mögliche gesundheitliche Folgen.

Lektion 3: Ran an den Speck - erste Maßnahmen

Genug Theorie, nun kommen in Lektion 3 erste Lösungsansätze, die Du in Euren gemeinsamen Alltag integrieren kannst.

Lektion 4: Diät - Futteranpassung fürs Wunschgewicht

Während Menschen durchaus fasten können, um vielleicht etwas schneller zum Wunschgewicht zu gelangen, scheidet eine Nulldiät für die Katz aus vielerlei Sicht aus! Katzen dürfen nicht hungern! Wichtig ist aber ihr Futter genau zu prüfen und nicht nur dort gewisse Anpassungen zu wagen. Denn auch Leckereien müssen wohl bedacht sein, damit das Gewicht stetig sinkt. Lektion 4 wird Dich dabei begleiten.

Deine Dozentin

Dr. Corinna DördelmannDozentin an Deiner Seite ist die ausgebildete Tierheilpraktikerin Dr. Corinna Dördelmann. Sie teilt ihr Leben schon seit fast 20 Jahren mit Second-Hand-Katzen, von denen sie aus der Theorie bekanntes in der Praxis lernen durfte, was sie spannend und leicht verständlich nun in ihre Katzen-Kurse packt. Nicht nur ihre Katzenpatienten haben häufig mit Übergewicht zu kämpfen, auch einige ihrer eigenen Katzen waren betroffen. Daher weiß sie, wie schwierig es sein kann, eine Katzen davon zu überzeugen, dass sie besser abspecken sollte. Ihr ist es wichtig das faszinierende Wesen Katze den Menschen (Tierhaltern und tierisch Tätigen) näher zu bringen. Je mehr Verständnis da ist, umso leichter gestaltet sich das Zusammenleben.

„Es gehört etwas Glück, aber auch Wissen und Cleverness dazu, als Katzenpersonal seine Hoheiten zufrieden zu stellen.“

Corinna Dördelmann


Dein Kurs beinhaltet

ZAHLREICHE VIDEOS

GESCHLOSSENE COMMUNITY

SKRIPT / WORKBOOK

LIVE-Q&A-TALK

K U R S P A K E T

Du bekommst:

♥ dauerhafter Zugang in die Community

♥ zahlreiche Videos

♥ Umfangreiches Skript zum Download

♥ freiwillige Aufgaben / Arbeitsblätter (Workbook)

♥ Teilnahme am Live-Q&A-Talk zur Beantwortung Deiner Fragen

 

Mindestteilnehmerzahl: keine

Kursstart ab 02.11.2020 jederzeit möglich.

59 E U R O

Zahlbar per Vorauskasse (Überweisung). Nach Zahlungseingang erfolgt kurzfristig die Freischaltung des Kurses.

FAQ zum Kurspaket

Wie kann ich mir die Dozentenbetreuung vorstellen?

Die Kursbetreuung findet durch den Dozenten auf mehreren Wegen statt. Du kannst jederzeit Deine Fragen in der Community stellen und den Live-Chat nutzen. Außerdem gibt es mehrere Live-Q&A-Talk-Termine, zu denen Du Dich anmelden kannst, um Deine Fragen dann direkt „live“ mit dem Dozenten zu besprechen.

Was ist ein Live-Q&A-Talk?

Unsere Live-Q&A-Talk gehen auf Deine Verständnis-Fragen zum Kursinhalt ein. Dafür gibt es verschiedene Termine, zu denen Du Dich rechtzeitig über das Formular anmelden kannst. Um genügend Planungsspielraum zu haben, muss Deine Anmeldung spätestens 4 Tage vor dem angesetzten Talk-Termin eingegangen sein, inklusive Deiner offenen Fragen.

Die Live-Talks haben eine maximale Dauer von 30 Minuten. Sie werden nicht aufgezeichnet.

Sie finden entweder auf edudip oder über Zoom statt.

Wie lange kann ich Fragen stellen?

Du kannst als Kursteilnehmer dauerhaft Fragen in der Community stellen.

Wie kann ich mir die Videos vorstellen?

Die Videos bringen Dir den Kursinhalt ergänzend näher. Sie sind quasi ein Extra zum umfangreichen Skript und sollen Dich im Verinnerlichen des Lernstoffs unterstützen.

In welchem Format ist das Skript?

Das Skript ist eine PDF-Datei. Du kannst es unbegrenzt für Deine privaten Zwecke nutzen.

Wann erhalte ich die Teilnahmebestätigung?

Die Teilnahmebestätigung bekommst Du i.d.R. 6 Wochen nach Kursstart via E-Mail zugeschickt.

Du hast eine Frage zum Kurs?

Nimm zu unserem Team Kontakt auf und wir antworten Dir kurzfristig!

Zu diesem Thema passende Kurse

Fertigfutter analysieren

Katzenernährung – für viele die Königsdisziplin. Du kennst das Spielchen ja sicherlich, dass die Katz nur frisst, was ihr schmeckt. Ob das hochwertig und gesund ist, ist ihr gelinde gesagt egal. Was aber ist hochwertiges Futter? Du möchtest nicht nur auf ein schönes Etikett vertrauen, sondern die Angabe im Kleingedruckten lesen und deuten können? Du willst wissen, welche Zusätze gut und welche als No-Go zählen? Dann ist dieser Kurs für Dich perfekt!

Du lernst einführend die Grundlagen der Katzenernährung und ihre geschichtliche Wandlung kennen, seit die Hauskatze die Haushalte im Sturm erobert hat. Im weiteren Verlauf wird Fertigfutter unter die Lupe genommen. Was ist eigentlich enthalten, wenn man von Fleisch und tierischen Nebenerzeugnissen spricht? Was ist minderwertig, was nicht? Wie wird es zubereitet und was kommt warum alles on top, damit es laut Hersteller ausgewogen ist? Am Ende des Online-Kurses wirst Du wissen, zu welchem Futter Du greifen kannst, um hochwertig zu füttern. (Ob Deine Katze es dann natürlich frisst steht auf einem anderen Blatt….)

Darüber hinaus gibt es abschließend als Lektions-Extra Tipps zur Umstellung der Katze. Und auch, wie sie im Falle einer chronischen Erkrankung oder im Alter ernährt werden sollte. Gesunde Leckerchen erkennen? Auch das wirst Du anschließend können. Durch viele Übungen wirst Du am Ende des Kurszeitraums in der Lage sein, selbständig zu erkennen, mit was für einem Futter Du es beim Griff ins Regal zu tun hast.

Details und mehr: https://www.tierisches-wissen.de/katzenernaehrung_grundlagen/

Futterumstellung bei Katzen

Bei Katzen das Futter umstellen gehört sicherlich zu einer Königsdisziplin. Wer kennt das nicht: Du hast mittags bereits die dritte Sorte Nassfutter geöffnet, doch deine Katze sieht dich fragend an, ehe sie kehrt macht und sich sichtlich hungrig abwendet? „Das soll ich fressen? Nicht mit mir!“ Dabei hast du es nur gut gemeint. Wolltest sie vom 08/15 Fraß auf ein hochwertiges Futter umstellen. Die Rechnung hast du ohne deine Katze gemacht. Sie pfeift auf diese Kost. Sie will ihr altes Junkfood wieder.

Vor genau diesem Problem stehen viele Katzenliebhaber, die ein Tier aus dem Tierschutz oder von anderer Stelle übernommen haben, das jahrelang auf – sagen wir mal – suboptimale Kost getriggert wurde. Weil du weißt, dass gesunde, hochwertige Kost das Leben der Katz durchaus verlängern kann, ihr Gutes tun magst, möchtest du sie nun umstellen. Was aber, wenn die Pelzpfote nicht mit macht? Hart bleiben und nicht nachgeben geht schließlich auch nicht. Man will und darf seinen kleinen Liebling ja auch nicht hungern lassen. Vor allen Dingen muss man bei Katzen da durchaus aufpassen (Hepatische Lipidose). Was aber kannst du tun, damit die Futterumstellung gelingt? Welche Tricks und Kniffe gibt es – das erfährst du in diesem Online-Seminar.

Zunächst lernst du einiges zum Thema Katzen artgerecht zu ernähren und was dieses „artgerecht“ bedeutet. Im weiteren Kursablauf gibt es Ratschläge, wie du die Miez mit ein paar Tricks dazu bringen kannst, das neue Futter anzunehmen. Als Goodie bekommst du zusätzlich zur Futterumstellung ein paar Tipps an die Hand, wie du Medikamente (seien es schulmedizinische oder naturheilkundliche) möglichst stressfrei und ohne Verletzungen in deine Katze bekommst und wie du sie ebenso stressfrei zum Tierarzt transportieren kannst.

Details und mehr: https://www.tierisches-wissen.de/katze-futter-umstellen/

Bachblüten für Katzen

Über den Begriff Bachblüten bist Du vielleicht schon einmal gestoßen? Du weißt, dass Katzen nicht nur zur Königsklasse in der Tierhaltung gehören. Schließlich haben sie Personal und nicht nur Frauchen oder Herrchen. Sie sind noch dazu sehr sensibel und das in jeglicher Hinsicht. Wie kannst Du also Bachblüten bei Katzen nutzen?

Die Bachblüten-Therapie wurde von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach begründet. Sie beruht auf der Annahme, dass die gebundene Energie verschiedener Pflanzen positive und regulierende Auswirkungen auf eine kranke Psyche hat. Da Körper und Geist in engem Zusammenhang stehen, kann sich eine kranke Psyche auch auf den Körper auswirken. Wird der Geist geheilt, wird daher oft auch der Körper geheilt, so seine These. Auf diesem Weg können nicht nur Verhaltensauffälligkeiten auf sanfte Weise reguliert werden, sondern auch die daraus resultierenden körperlichen Beschwerden.

Besonders Katzen reagieren oft schon auf kleinste Veränderungen mit Stress. Sie zeigen dies zum Beispiel durch Unsauberkeit, Futterverweigerung, Angst oder Aggressionen. Für uns Menschen ist nicht immer direkt nachvollziehbar, warum eine Katze ihr Verhalten plötzlich so verändert. Denn für uns sind viele Veränderungen im Alltag ganz normal. Katzen sind jedoch Gewohnheitstiere. Sie können meist nicht gut mit neuen Gegebenheiten umgehen. Da gilt es natürlich zunächst herauszufinden, warum sich das Verhalten der Katze verändert hat. Hat man dies in Erfahrung gebracht und liegt keine schwerwiegende Erkrankung vor, kann man passende Bachblüten ermitteln. Diese werden dann gezielt eingesetzt, der kleinen Fellnase wieder auf den richtigen Weg zu verhelfen. Darüber hinaus sollte natürlich versucht werden den Stressfaktor abzustellen oder zumindest zu mildern. Andernfalls wird eine eine Regulation des Gemütszustandes eher schwierig.

Wenn Du also nun wissen möchtest, wie Du mithilfe von Bachblüten auf das Gemüt Deiner Katze einwirken kannst, bist Du in diesem Kurs gut aufgehoben.

Details und mehr: https://www.tierisches-wissen.de/bachblueten-katzen/