ONLINE AKADEMIE

Wildkräuter für Hunde

Kräuter fressen... echt jetzt?

Kräuter fressen … echt jetzt?
Wie kann ich Wildkräuter in die Hundefütterung integrieren?

€ 39,00 pro Person

Kursdauer: 4 Wochen
Kursort: Online-Academy mit Austausch im schulinternen Forum
Zusätzliches Skript: Ja
Vorkenntnisse notwendig: Nein
Mindestteilnehmerzahl: 3 Personen

Mein Hund soll Kräuter fressen? Wenn du dich noch nicht gründlich mit der Ernährung deines Vierbeiners beschäftigt hast, kommt dir dieser Kurstitel vielleicht merkwürdig vor. Petersilie zwischen Huhn und Lachs? Löwenzahn zum Leckerli?

 

Tatsächlich gehören Kräuter zur natürlichen Nahrung deines Hundes. Bestimmt hast du schon von der BARF – der biologisch artgerechten Rohfütterung – gehört. Dabei geht es darum, deinen Hund wieder so zu füttern, wie sein Vorfahre, der Wolf, sich in freier Wildbahn ernährt hat. Statt seine Beute über dem Lagerfeuer zu grillen und dann als Trockenfutter zu verpacken, hat der Wolf sie roh und mit Haut, Haar und Fell gefressen – so der Grundgedanke der BARF.

 

Was hat das nun mit Kräutern zu tun? Viele Beutetiere des Wolfs haben sich zum großen Teil von Pflanzen ernährt, darunter eben auch Kräuter. Diese enthalten wichtige Vitamine, Mineral- und Nährstoffe, die der Wolf mit der Beute ebenfalls aufnahm. Logisch also, dass diese Kräuter auch heute noch ihren Platz auf dem Speiseplan unserer Vierbeiner haben.

 

Möchtest du erfahren, …

  • … welche Kräuter besonders wertvoll für deinen Hund sind?
  • … wo du sie kostengünstig findest – zum Beispiel beim Spaziergang in der Natur oder im eigenen Garten?
  • … wie Kräuter das Immunsystem stärken, Gelenkerkrankungen vorbeugen und den Stoffwechsel anregen können?
  • … wie du deinen Hund mit Kräutern bei Krankheiten oder Verletzungen unterstützen kannst?
  • … und wie du vor allem sichergehst, dass dein Liebling genau das bekommt, was er braucht, um ein langes, gesundes Leben zu haben?

 

Dann melde dich jetzt an und werde zum Hundewildkräuter-Experten!

 

Dieser Kurs ist insbesondere dann für dich geeignet, wenn du barfst oder deinen Hund mit Nassfutter fütterst. So kannst du das Erlernte sehr einfach in die Fütterung integrieren.

 

Dein Kursablauf

Dieser Online-Kurs findet auf unserer Online-Academy statt, wo die einzelnen Lektionen ausführlich dargestellt sind. Der Austausch zum Dozenten und (möglichen) Mitschülern findet im Teilnehmerforum von tierisches-wissen (geschützter Bereich) statt. Der Zugang zum Kurs wird von tierisches-wissen rechtzeitig nach verbindlicher Anmeldung und Zahlungseingang angelegt. Es gibt bei diesem forumsbasierten Kurs keine Vorgabe, wann die Teilnehmer online sein müssen. Sinnvoll ist es jedoch, je nach eigenen Vorkenntnissen, zwischen ein und drei Stunden wöchentlich für das Erlernen inklusive Austausch einzuplanen.

 

Vermittelt werden die ausführlichen Inhalte textlich und mit Bildern so, dass alles gut zu verstehen ist und nachvollzogen werden kann.

 

Deine Extras in diesem Kurs

-Übersichtlicher Lernstoff, gegliedert in die einzelnen Lektionen an unserer Online-Academy
-Geschlossenes Klassenzimmer im Teilnehmerforum für den Austausch
-Betreuung durch einen qualifizierten Dozenten
-Ein umfassendes Skript
-Auf Wunsch eine Teilnehmerbestätigung im Anschluss an die erfolgreiche Teilnahme

 

Deine Lektionen in diesem Kurs

Lektion 1: Warum sollten Wildkräuter den Hunden zugefüttert werden?
Lektion 2: Welche Wildkräuter sind für Hunde geeignet?
Lektion 3: Umgang mit Kräutern in der Praxis
Lektion 4: Fütterungsempfehlungen – und was zu beachten ist

 

Deine Dozentin in dieser Zeit

Dozentin dieses interessanten Themas ist die ausgebildete Phytotherapeutin Tanja Hemmerling-Seifert. Bei Fragen zum Kursinhalt steht sie gerne zur Verfügung.

„Wildkräuter lassen sich ganz wunderbar in die Ernährung integrieren.“

Tanja Hemmerling-Seifert


Ja, ich möchte den Tierisches-Wissen Newsletter erhalten, um über kommende Seminare informiert zu werden und um nichts zu verpassen!