ONLINE AKADEMIE

Jana Schmidt

Dozentin

MEINE ANFÄNGE

Meiner Berufung nachzugehen und Tiere zu begleiten, war schon immer mein Traum. Das mag wahrscheinlich daran liegen, dass ich mein Leben mit eigenen Hunden, Katzen und Pferden teile bzw. geteilt habe und sie einfach ein immens wichtiger Bestandteil in meinem Leben sind.

Meine Jack Russell Hündin „Jacky“, die im Alter von fast 15 Jahren verstorben ist, war maßgeblich daran beteiligt mir meinen Traum zu erfüllen. Ihre schweren Erkrankungen haben dazu geführt, dass ich über den schulmedizinischen Tellerrand hinausgeschaut habe und somit alternative Therapieformen in mein Leben getreten sind. Die Erfolge für meine Hündin sowie eigene erfolgreiche Behandlungen bei einem Heilpraktiker haben mich dazu gebracht, heute als Tierheilpraktikerin und Ernährungsberaterin zu arbeiten.

MEINE AUS-/WEITERBILDUNGEN

Wer rastet, der rostet und so gehts auch mit dem Lernen – wer sich nicht weiterbildet bleibt auf einer Stelle stehen:

2013-2015: Ausbildung zur Tierheilpraktikerin (Naturheilschule Prester)

2014: Laborkurs (Theorie und Praxis) des Landesverbandes NRW

2015: Ausbildung zur Tier-Mykotherapeutin (Mykotroph)

2015: Tierkommunikation (Naturheilschule Prester, Mechthild Prester)

2015: Blutegeltherapie in der Praxis (Paracelsus)

2016 Sterbebegleitung beim Haustier (Sonja Tschöpe)

2017: Dorn-Therapie und Breuss-Massage für Hunde (Dorn-Therapiezentrum für Hunde, Susanne Schmidt)

2017-2018 Ausbildung zum Tierernährungsberater Hund/Katze (Ute Wadehn)

2019: Mittelmeerkrankheiten, Doris Rämisch

2019: Phyto Intensiv, Tanja Hemmerling-Seifert

MEIN SCHWERPUNKT

Auf den Hund gekommen bin ich nicht nur privat, sondern auch im Rahmen von Tierheilpraxis und Ernährungsberatung. Und natürlich betreue ich alle Hunde, die Hilfe benötigen, doch Tierschutzhunde und unsere Hundesenioren haben es mir besonders angetan. Ebenso zu meinem Schwerpunkt zählen Katzen mit ihrem liebenswerten und eigensinnigen Charakter. Wichtig ist mir bei allen Fe(ä)llen die ganzheitliche Betrachtungsweise – ich stimme die Therapieformen und Ernährungspläne individuell auf meine Patienten ab.

DU LERNST VON MIR

Wie du dein Tier in den verschiedensten Situationen unterstützen und das Leben (wieder) lebenswert gestalten kannst.

„Demenz bei unserer grauen Schnauze bedeutet nicht das Ende! Wenn Du es akzeptierst und Deinen Hundefreund bestmöglich begleitest, wird es einfach anders schön.

HINTER DEN KULISSEN

Neben meiner Berufung, der nebenberuflichen Arbeit mit Tieren, arbeite ich hauptberuflich als Bilanzbuchhalterin in einer Kommune.

Ich lebe mit meiner Hündin Sunya und meinem Lebensgefährten in meiner Heimat, dem schönen Windecker Ländchen.

MEINE WEBSITE