Die ONLINE SCHULE für Menschen mit Tieren seit 2013

Katze: Fütterung bei Krebs

Krebs bei der Katze…. Wenn ein Tumor bei Deiner Katze entdeckt wurde, ist der Schock erst einmal groß. Klar. Die Gedanken beginnen zu kreisen und man möchte unbedingt was tun. Wie kann man aber das Tier auch in dieser schwierigen Lebensphase so gut wie möglich unterstützen? Und wie kann man das als Tierhalter am besten umsetzen?

Die passende Fütterung ist hier natürlich ein großes Thema. Die Ernährung ist leider nicht imstande, einen Tumor zu heilen. Aber gesunde, angepasste Ernährung ist ein sehr guter Weg, um dem Körper die notwendige Energie im Kampf gegen den Krebs zu liefern. Es geht darum, den Allgemeinzustand des Tieres zu verbessern, therapie- und tumorbedingte Nebenwirkungen zu vermindern und eine gute Lebensqualität so lange wie möglich zu erhalten. Bei tumorbedingten Funktionsstörungen von Organen wie z.B. Leber, Bauchspeicheldrüse und Nieren können auch zusätzliche spezielle ernährungstherapeutische Maßnahmen erforderlich sein.
Nun sind Katzen leider nicht immer kooperativ und manchmal auch recht schwierige kleine Patienten. Wie geht man damit um und wie kann man einer Katze das neue Futter doch schmackhaft machen?

Dieser Online-Kurs ist speziell für Tierhalter konzipiert, die sich zum Thema Krebs bei der Katze und der angepassten Fütterung in dieser Situation, informieren möchten.

Dein Kursziel

Krebs bei der geliebten Katze – da setzt das denkende, menschliche Gehirn erst einmal vollkommen aus- eine schockierende Diagnose.

In diesem Kurs lernst Du zuerst den Gegner Krebs genauer kennen. Was macht diese Krankheit so schwierig in der Therapie? Dann geht es natürlich darum, welche Fütterungsform die Sinnvollste ist und worauf man bei der Fütterung der Katze unbedingt achten muss. Welche Vorteile bieten selbst zusammengestellte Futterrationen? Worauf muss man bei der Zusammensetzung von Fertigfutter achten und wie kann man es aufpeppen und an die Erkrankung anpassen?

Im Falle einer Chemotherapie kann es notwendig sein Nebenwirkungen zu mildern. Doch was darf man bei Katzen überhaupt anwenden? Schließlich ist ihr Stoffwechsel doch sehr unterschiedlich zu dem der Hunde.

Katzen sind zudem nicht immer willig sich auf neues Futter einzulassen, auch ist es nicht immer leicht die notwendigen Medikamente zu verabreichen. Der Kurs enthält daher auch ein paar Tips für Dich, was man als Tierhalter an Möglichkeiten hat, die Katze zu überzeugen.

Am Kursende widmen wir uns dann noch der Prävention gegen Krebs. Es gibt natürlich keine Garantie, dass ein Tier nicht erkrankt, doch kann man einige wichtige Dinge im gesamten Leben einer Katze beachten, um das Risiko einer Krebs-Erkrankung zu minimieren.

Dein Kursort

Dein heimischer PC, Laptop o.ä. Alles was Du für die Teilnahme am Kurs benötigst ist eine Internetverbindung und die Möglichkeit an Deinem Gerät Audiodateien abspielen und hören zu können. Zur Teilnahme am Live-Q&A-Talk solltest Du außerdem über ein Headset oder Mikrofon verfügen.

Deine Kurszeiten

Es gibt keine festen Kurszeiten, zu denen Du online sein musst. Somit kannst Du das Verinnerlichen des Lernstoffes in Deinen ganz persönlichen Tagesablauf bequem integrieren. Für das Live-Q&A-Talk gibt es feste Termine, zu denen Du Dich rechtzeitig anmelden musst, um Deine Fragen zu platzieren.

Geeignet für

Tierhalter

Deine Lektionen in diesem Kurs

Lektion 1: Krebs - den Gegner verstehen

Krebs bei der Katze – eine niederschmetternde Diagnose. Lektion 1 beschäftigt sich intensiv mit den Grundlagen dieser Erkrankung. Was bedeutet diese Diagnose eigentlich für Euch, außer dass man den Boden unter den Füßen verliert? Wie entsteht Krebs? Was macht ihn so erfolgreich? Wie kann man ihn erkennen? Was sind sogenannte Haupt-Tumorerkrankungen bei der Katze? Einführend lernst Du „den Krebs“ besser verstehen.

Lektion 2: Welche Fütterungsform muss es sein?

Trockenfutter, Nassfutter, Kochen oder BARF? Es gibt so viele verschiedene Futter und Fütterungsarten. Doch nicht alle dieser Fütterungsformen sind schon bei der gesunden Katze so optimal. Worauf solltest Du daher achten, wenn so eine schwer wiegende Diagnose im Raum steht und welche Kriterien muss das Futter erfüllen? In Lektion 2 lernst Du, welche Vorteile eine selbst zusammengestellte Futterration haben wird. Wenn Du aber weder kochen, noch barfen möchtest, wirst Du erfahren, wie Du geeignetes Fertigfutter erkennst und dieses an die Erkrankung anpassen kannst.

Lektion 3: Angepasste Ernährung

Wenn der Krebs wichtige innere Organe in ihrer Funktion beeinträchtigt, kommt es im Stoffwechsel der Katze zu Störungen. Wichtig ist, dass Du weißt, worauf Du nun in der Fütterung achten solltest. In der Lektion geht es insbesondere um notwendige Anpassungen der Ernährung bei Tumoren der Bauchspeicheldrüse, Leber und Niere.

Lektion 4: Nebenwirkungen begleiten

Eine Chemotherapie kann auch bei der Katze unangenehme Nebenwirkungen mit sich bringen, wie Appetitlosigkeit oder Erbrechen und Durchfall. Lektion 4 zeigt Dir einige Tricks und Kniffe auf, wie Du Deine Katze in dieser Situation begleiten kannst. Denn nicht alles, was bei Hunden gut funktioniert, ist auch für Katzen geeignet. Teil der Lektion wird daher auch der spezielle Stoffwechsel der Katze sein und worauf man bei Katzen unbedingt verzichten sollte. Aber es ist nicht hoffnungslos- auch bei Katzen kann man gezielt unterstützen, um Symptome zu lindern.

Lektion 5: Die Katze, ein schwieriger Patient

Die schnurrenden Vierbeiner sind leider äußerst schwierige Patienten. Es liegt in ihrer Natur Schmerzen und anderes Unwohlsein extrem lange vor uns zu verbergen. Zudem sind schon gesunde Katzen oft sehr wählerisch was neues Futter betrifft. Fast jeder Katzenhalter stand auch schon vor der Situation, dass es gar nicht so einfach ist notwendige Medikamente in die Katze zu bekommen. Dieses Verhalten macht es nicht leicht, sie im Falle einer Krebserkrankung an neues Futter zu gewöhnen oder ihnen notwendige Medikamente zu geben. In der Lektion 5 lernst Du ein paar Tricks wie man die Katze stressfrei von den neuen Situationen überzeugen kann.

Lektion 6: Prävention für den Alltag

Du weißt, es gibt (noch) kein Allheilmittel gegen Krebs. Dennoch kannst Du natürlich ein paar Dinge jetzt schon berücksichtigen, damit Deine Katze von klein an möglichst lange gesund bleibt. Als kleines Extra gibt es zum Abschluss des Kurses einige wichtige Tipps zur Vorsorge, die Du über die Fütterung hinaus berücksichtigen kannst.

Deine Dozentin

Dozentin dieses interessanten Themas ist die ausgebildete Tierernährungsberaterin Dipl.Ing. Vanessa Rössler. Das Thema Krebs (nicht nur bei Katz und Hund) begleitet sie die letzten 23 Jahre – sie arbeitet nämlich an der Entwicklung von neuen Krebstherapien für Menschen. Sie kennt den Krebs und weiß, was es so schwierig macht ihn zu bekämpfen. Ein kräftiger Körper mit einem gestärkten Immunsystem kann einer schweren Erkrankung aber lange die Stirn bieten. Daher darf man sich im Leben nie geschlagen geben und sollte nach dem ersten Schock über die Diagnose dem Krebs entgegentreten. Mit einer gesunden artgerechten Fütterung kann man viel erreichen und der Katze möglichst lange eine gute Lebensqualität schenken. Und somit einfach mehr gemeinsame Zeit.

„Gesundheit braucht gesundes Fr(Essen) – Krankheit noch viel mehr!“

Vanessa Rössler


Dein Kurs beinhaltet

ZAHLREICHE VIDEOS

GESCHLOSSENE COMMUNITY

SKRIPT / WORKBOOK

LIVE-Q&A-TALK

K U R S P A K E T

Du bekommst:

♥ dauerhafter Zugang in die Community

♥ zahlreiche Videos

♥ Umfangreiches Skript zum Download

♥ freiwillige Aufgaben / Arbeitsblätter (Workbook)

♥ Teilnahme am Live-FAQ-Talk zur Beantwortung Deiner Fragen

 

Mindestteilnehmerzahl: keine

Kursstart: DEMNÄCHST

119 E U R O

Zahlbar per Vorauskasse (Überweisung). Nach Zahlungseingang erfolgt kurzfristig die Freischaltung des Kurses.

FAQ zum Kurspaket

Wie kann ich mir die Dozentenbetreuung vorstellen?

Die Kursbetreuung findet durch den Dozenten auf mehreren Wegen statt. Du kannst jederzeit Deine Fragen in der Community stellen und den Live-Chat nutzen. Außerdem gibt es mehrere Live-Q&A-Talk-Termine, zu denen Du Dich anmelden kannst, um Deine Fragen dann direkt „live“ mit dem Dozenten zu besprechen.

Was ist ein Live-Q&A-Talk?

Unsere Live-Q&A-Talk gehen auf Deine Verständnis-Fragen zum Kursinhalt ein. Dafür gibt es verschiedene Termine, zu denen Du Dich rechtzeitig über das Formular anmelden kannst. Um genügend Planungsspielraum zu haben, muss Deine Anmeldung spätestens 4 Tage vor dem angesetzten Talk-Termin eingegangen sein, inklusive Deiner offenen Fragen.

Die Live-Talks haben eine maximale Dauer von 30 Minuten. Sie werden nicht aufgezeichnet.

Sie finden entweder auf edudip oder über Zoom statt.

 

Wie lange kann ich Fragen stellen?

Du kannst als Kursteilnehmer dauerhaft Fragen in der Community stellen.

Wie kann ich mir die Videos vorstellen?

Die Videos bringen Dir den Kursinhalt ergänzend näher. Sie sind quasi ein Extra zum umfangreichen Skript und sollen Dich im Verinnerlichen des Lernstoffs unterstützen.

In welchem Format ist das Skript?

Das Skript ist eine PDF-Datei. Du kannst es unbegrenzt für Deine privaten Zwecke nutzen.

Wann erhalte ich die Teilnahmebestätigung?

Da es sich um einen Kurs handelt, der an Privatpersonen gerichtet ist, um ihr Tier besser zu verstehen, die Gesundheit zu fördern, die Ernährung anzupassen usw., gibt es keine Teilnahmebestätigungen.

Du hast eine Frage zum Kurs?

Nimm zu unserem Team Kontakt auf und wir antworten Dir kurzfristig!

Zu diesem Thema passende Kurse

Folgende Kurse passen genau zu diesem Thema und könnten Dir gefallen:

Vitalpilze für Tiere (Grundlagen)

Den Begriff Vitalpilze hast Du vielleicht auch schon einmal gehört? Du bist neugierig, ob und wie diese „Heilpilze“ zur Gesundheit Deines Tieres / Deiner Tiere beitragen können? Die Medical Mushrooms gehören zu einer sehr alten Therapieform, die bei uns immer mehr Präsenz erhält. Seit wenigen Jahren drängen sich die eukaryotischen Lebewesen (Pilze) in der alternativen Tierheilkunde immer mehr in den Vordergrund. Zu Recht! Gibt es schließlich seit langem aus der Traditionellen Chinesischen Medizin im Humanbereich positive Berichte. Vitalpilze gehören bei uns zur Nahrungsergänzung. Sie lassen sich sehr gut bei vielfältigen Erkrankungen einsetzen, ganz gleich ob diese akut oder chronisch sind. Allerdings müssen dazu einige Grundlagen bekannt sein.

Wenn Du Dich als Tierhalter für die Mykotherapie interessierst, wissen möchtest, was Du zu den einzelnen Pilzen wissen musst, bist Du hier richtig.Du lernst wertvolle Grundlagen, um erste Schritte in der Anwendung bei Deinem eigenen Tier wagen zu können.

 

Hinweis: Vitalpilze sind vor allem in der fernöstlichen traditionellen Medizin sehr verbreitet. Gerade in Japan sind in den letzten Jahren sehr ermutigende Studien zum Wirkungsmechanismus und zur Wirksamkeit publiziert worden. Wir sind aber noch nicht so weit, eine Anerkennung durch valide wissenschaftlichen Studien im Sinne der evidenzbasierten Medizin attestieren zu können. So beziehen sich unsere Erkenntnisse auf Beobachtungen einzelner Therapeuten.

 

Zu den Kursdetails: https://www.tierisches-wissen.de/vitalpilze/

Fertigfutter pimpen

Du teilst Dein Leben mit Katz oder/und Hund? Du interessierst Dich für eine gesunde Ernährung für Deine/n Vierbeiner? Auf BARF kannst oder möchtest Du nicht umstellen, aber dennoch mit gutem Gefühl Fertigfutter anbieten?

Kaum eine Diskussion wird so erbittert geführt wie die Frage nach der „richtigen“ Fütterung für Hunde und Katzen. Meistens steht BARF dabei ganz oben,  weil die Fütterung nicht nur individuell anpassbar ist, sondern auch aus frischen, nährstoffreichen Zutaten besteht.  Aber nicht jeder möchte BARFen oder traut sich zu, die Fütterung selbst zusammen zu stellen. Trotzdem kann man den Hund oder die Katze sehr einfach mit zusätzlichen Nährstoffen versorgen und gesunde Abwechslung in die Fütterung bringen.
Aber wie macht man das so, dass es auch sinnvoll ist? Was kann Hunden oder Katzen eher schaden als nutzen? Von welchen Futterzusätzen profitieren Hunde und/oder Katzen und wie kann man sie in Kombination mit Nass- oder Trockenfutter verwenden?

Fragen über Fragen, die wir in diesem Kurs klären werden.

Details und mehr: https://www.tierisches-wissen.de/hund-katz_fertigfutterpimpen/