Die ONLINE SCHULE für Menschen mit Tieren seit 2013

Hund und Katz: Tatort Darm

„Oje – schon wieder Durchfall!“ Tatsächlich sind Darmprobleme wie Blähungen und Durchfall bei Hunden und Katzen keine Seltenheit. Das ist für Hund/Katz und Halter eine unangenehme Situation. Und oft hat man keine Idee, wo das Problem liegen könnte. Wo kommen diese ganzen Probleme her? Wie kann ich herausfinden, was im Darm durcheinandergekommen ist? Sanierung – das kennt man aus dem alten Badezimmer – aber wie soll das beim Darm aussehen?

Der Darm ist eins der wichtigsten, aber auch sensibelsten „Organe“ im Tierkörper. Das gute Zusammenspiel der Darmbakterien ist nicht nur für eine gute Verdauung wichtig. Denn im Darm wohnt auch ein Großteil des Immunsystems. Kommt dieses komplexe System durcheinander, ist es gar nicht so einfach, es wieder Instand zu setzen. Aus den anfänglichen kleinen Problemen ergibt sich nicht selten eine Abwärtsspirale, aus denen jahrelange Verdauungsprobleme resultieren. Man sieht da oft den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr und weiß nicht, wo man anfangen soll. Na – fühlst Du Dich hier angesprochen?

Dieser Online-Kurs ist speziell für Tierhalter konzipiert, die sich zum Thema Darmgesundheit beim Hund und/ oder bei der Katze informieren möchten. Dir soll nach dem Kurs klar sein, wie Symptome einzuordnen sind, welche diagnostischen Möglichkeiten es gibt und wie man sein Tier im Fall des Falles bestmöglich unterstützen kann. Selbstverständlich wirst Du im Anschluss des Kurses auch wissen, wie Du langfristig die Verdauung auf ein solides Fundament stellst, damit es dem Darm und somit auch Deinem Tier gut geht.

Der Fernlehrgang ist bei der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) angezeigt und unter der Nummer II1028 registriert.

Dein Kursziel

In diesem Kurs werden wir uns den Darm genauer anschauen und schauen uns an wie das Zusammenspiel der Mikroorganismen im Darm genau funktioniert. Auch welchen Einfluss der Darm auf die Immunabwehr hat. Wir werden uns damit beschäftigen, welche Faktoren einen negativen Einfluss auf die Darmgesundheit haben können und wie man als Tierhalter herausfinden kann, was im Darm los ist. Denn hier gibt es mittlerweile viele Analysen, die Aufschluss über den Zustand des Darms geben. Was einem diese Analysen sagen und was man mit dem Ergebnis anfangen kann ist natürlich wichtig. Denn als Tierhalter kann man viel tun, um die Darmgesundheit des Hundes gezielt zu unterstützen.

Am Ende des Kurses schauen wir uns dann gemeinsam an, was man tun kann, damit man erst gar nicht in so eine Problematik reinrutscht und wie man rechtzeitig die Notbremse ziehen kann.

Dein Kursort

Dein heimischer PC, Laptop o.ä. Alles was Du für die Teilnahme am Kurs benötigst ist eine Internetverbindung und die Möglichkeit an Deinem Gerät Audiodateien abspielen und hören zu können. Zur Teilnahme am Live-Q&A-Talk solltest Du außerdem über ein Headset oder Mikrofon verfügen.

Deine Kurszeiten

Es gibt keine festen Kurszeiten, zu denen Du online sein musst. Somit kannst Du das Verinnerlichen des Lernstoffes in Deinen ganz persönlichen Tagesablauf bequem integrieren. Für das Live-Q&A-Talk gibt es feste Termine, zu denen Du Dich rechtzeitig anmelden musst, um Deine Fragen zu platzieren.

Geeignet für

Tierhalter

Deine Lektionen in diesem Kurs

Lektion 1: Im Darm liegt die Gesundheit- aber warum?

In der 1. Lektion werden wir uns das Innenleben des Darms genau anschauen. Wie ist er aufgebaut und welche wichtigen Abläufe finden hier statt. Des Weiteren wirst Du die Bewohner des Darms, Bakterien & Co näher kennen lernen und herausfinden, was das mit dem Immunsystem und dem Darm auf sich hat.

Lektion 2: Störfaktoren der Darmgesundheit

Würmer, Giardien, pathogene Keime – das sind nur einige der Störfaktoren der Darmgesundheit. Durch was die Darmgesundheit durcheinandergeraten kann, wirst du in der 2. Lektion erfahren und auch wie sich die Probleme äußern können. Gerade bei Kitten, bei Welpen und bei Junghunden ist die Darmflora ein sehr sensibles Pflänzchen, das man hegen und pflegen muss. Fehler und Probleme im 1. Lebensjahr bilden oft die Basis für langwierige Probleme beim erwachsenen Tier. Daher werden wir genauer darauf eingehen, was man bei Kitten, Welpen und Junghunden besonders beachten sollte.

Lektion 3: Darmdiagnostik - was gibt es?

In dieser Lektion gehen wir auf die passende Diagnostik ein, die man als Tierhalter im Auge haben kann. Was muss beim Tierarzt initiiert werden und was kann man selber tun? Wir tauchen in die Welt der Labordiagnostik ein und schauen uns an, was man im Hunde-/Katzenkot alles testen lassen kann. Nach dieser Lektion wirst Du mehr über die „gute“ und „schlechte“ Darmflora und Marker wie Zonulin oder Gallensäuren wissen und wie man die Laborbefunde auch als Laie lesen kann.

Lektion 4: Darmsanierung und Darmaufbau

Darmsanierung und Darmaufbau sind schöne Worte, doch wie kann man das in der Praxis richtig umsetzen? In der 4. Lektion lernst du, wie man einen Darmaufbau anlegen kann und worauf es zu achten gilt. Weiters werden wir uns ein bisschen anschauen, was man bei der Fütterung des betroffenen Hundes / der betroffenen Katze  im Auge haben sollte, damit der angeschlagene Verdauungstrakt sich etwas erholen kann.

Lektion 5: Prävention - Vorbeuge als A und O

Als Tierhalter kommt man unweigerlich in Kontakt mit Verdauungsproblemen beim Hund oder bei der Katze. Das wird sich nicht ganz vermeiden lassen. Doch man kann doch einiges tun, damit man diese Situationen vermeidet bzw schnell wieder im Griff hat. So kann man langwierige Probleme oft bereits im Keim ersticken, wenn man rechtzeitig richtig handelt. In dieser Lektion erfährst Du, wie Du das machen kannst.

Deine Dozentin

Dozentin dieses wichtigen Themas ist die ausgebildete Tierernährungsberaterin Dipl.Ing. Vanessa Rössler. Sie arbeitet seit 25 Jahren im Labor. Die Molekularbiologie ist eines ihrer Steckenpferde. Dabei arbeitet sie unweigerlich immer wieder mit Bakterien und kennt die gängigen Laboranalysen ganz genau. Sie wird Dir einen Einblick in die Labordiagnostik geben und zeigen, dass das alles kein Hexenwerk ist.

Vanessa hatte schon selber bei ihrem ersten Hund und einer ihrer Katzen mit schweren, langwierigen Verdauungsproblemen zu tun und weiß genau, wie schwierig es als Tierhalter ist, auf dem richtigen Weg zu bleiben, damit es dem Tier rasch wieder gut geht. Aus Sorge probiert man oft zu viele Dinge aus und macht es am Ende nur noch schlimmer. Was sie aus diesen Erfahrungen gelernt hat, wird sie Dir auch im Zuge dieses Kurses vermitteln und zeigen, was man als betroffener Halter an Möglichkeiten hat.

„Der Darm ist der Schlüssel zur Gesundheit – auch bei unseren Hunden und Katzen!“

Vanessa Rössler


Dein Kurs beinhaltet

ZAHLREICHE VIDEOS

GESCHLOSSENE COMMUNITY

SKRIPT / WORKBOOK

LIVE-Q&A-TALK

K U R S P A K E T

Du bekommst:

♥ dauerhafter Zugang in die Community

♥ zahlreiche Videos

♥ Umfangreiches Skript zum Download

♥ freiwillige Aufgaben / Arbeitsblätter (Workbook)

♥ Teilnahme am Live-Q&A-Talk zur Beantwortung Deiner Fragen

 

Mindestteilnehmerzahl für den Kursstart (Neukurs): 5 Personen

Kursstart: Ende April 2021

99 E U R O

Zahlbar per Vorauskasse (Überweisung). Nach Zahlungseingang erfolgt kurzfristig die Freischaltung des Kurses.

FAQ zum Kurspaket

Wie kann ich mir die Dozentenbetreuung vorstellen?

Die Kursbetreuung findet durch den Dozenten auf mehreren Wegen statt. Du kannst jederzeit Deine Fragen in der Community stellen und den Live-Chat nutzen. Außerdem gibt es mehrere Live-Q&A-Talk-Termine, zu denen Du Dich anmelden kannst, um Deine Fragen dann direkt „live“ mit dem Dozenten zu besprechen.

Was ist ein Live-Q&A-Talk?

Unsere Live-Q&A-Talk gehen auf Deine Verständnis-Fragen zum Kursinhalt ein. Dafür gibt es verschiedene Termine, zu denen Du Dich rechtzeitig über das Formular anmelden kannst. Um genügend Planungsspielraum zu haben, muss Deine Anmeldung spätestens 4 Tage vor dem angesetzten Talk-Termin eingegangen sein, inklusive Deiner offenen Fragen.
Die Live-Talks haben eine maximale Dauer von 30 Minuten. Sie werden nicht aufgezeichnet.

Wie lange kann ich Fragen stellen?

Du kannst als Kursteilnehmer dauerhaft Fragen in der Community stellen.

Wie kann ich mir die Videos vorstellen?

Die Videos bringen Dir den Kursinhalt ergänzend näher. Sie sind quasi ein Extra zum umfangreichen Skript und sollen Dich im Verinnerlichen des Lernstoffs unterstützen.

In welchem Format ist das Skript?

Das Skript ist eine PDF-Datei. Du kannst es unbegrenzt für Deine privaten Zwecke nutzen.

Wann erhalte ich die Teilnahmebestätigung?

Die Teilnahmebestätigung bekommst Du i.d.R. 6 Wochen nach Kursstart via E-Mail zugeschickt.

Du hast eine Frage zum Kurs?

Nimm zu unserem Team Kontakt auf und wir antworten Dir kurzfristig!

Zu diesem Thema passende Kurse

Folgende Kurse passen genau zu diesem Thema und könnten Dir gefallen:

Vitalpilze für Tiere (Grundlagen)

Den Begriff Vitalpilze hast Du vielleicht auch schon einmal gehört? Du bist neugierig, ob und wie diese „Heilpilze“ zur Gesundheit Deines Tieres / Deiner Tiere beitragen können? Die Medical Mushrooms gehören zu einer sehr alten Therapieform, die bei uns immer mehr Präsenz erhält. Seit wenigen Jahren drängen sich die eukaryotischen Lebewesen (Pilze) in der alternativen Tierheilkunde immer mehr in den Vordergrund. Zu Recht! Gibt es schließlich seit langem aus der Traditionellen Chinesischen Medizin im Humanbereich positive Berichte. Vitalpilze gehören bei uns zur Nahrungsergänzung. Sie lassen sich sehr gut bei vielfältigen Erkrankungen einsetzen, ganz gleich ob diese akut oder chronisch sind. Allerdings müssen dazu einige Grundlagen bekannt sein.

Wenn Du Dich als Tierhalter für die Mykotherapie interessierst, wissen möchtest, was Du zu den einzelnen Pilzen wissen musst, bist Du hier richtig.Du lernst wertvolle Grundlagen, um erste Schritte in der Anwendung bei Deinem eigenen Tier wagen zu können.

 

Hinweis: Vitalpilze sind vor allem in der fernöstlichen traditionellen Medizin sehr verbreitet. Gerade in Japan sind in den letzten Jahren sehr ermutigende Studien zum Wirkungsmechanismus und zur Wirksamkeit publiziert worden. Wir sind aber noch nicht so weit, eine Anerkennung durch valide wissenschaftlichen Studien im Sinne der evidenzbasierten Medizin attestieren zu können. So beziehen sich unsere Erkenntnisse auf Beobachtungen einzelner Therapeuten.

 

Zu den Kursdetails: https://www.tierisches-wissen.de/vitalpilze/

Fertigfutter pimpen

Du teilst Dein Leben mit Katz oder/und Hund? Du interessierst Dich für eine gesunde Ernährung für Deine/n Vierbeiner? Auf BARF kannst oder möchtest Du nicht umstellen, aber dennoch mit gutem Gefühl Fertigfutter anbieten?

Kaum eine Diskussion wird so erbittert geführt wie die Frage nach der „richtigen“ Fütterung für Hunde und Katzen. Meistens steht BARF dabei ganz oben,  weil die Fütterung nicht nur individuell anpassbar ist, sondern auch aus frischen, nährstoffreichen Zutaten besteht.  Aber nicht jeder möchte BARFen oder traut sich zu, die Fütterung selbst zusammen zu stellen. Trotzdem kann man den Hund oder die Katze sehr einfach mit zusätzlichen Nährstoffen versorgen und gesunde Abwechslung in die Fütterung bringen.
Aber wie macht man das so, dass es auch sinnvoll ist? Was kann Hunden oder Katzen eher schaden als nutzen? Von welchen Futterzusätzen profitieren Hunde und/oder Katzen und wie kann man sie in Kombination mit Nass- oder Trockenfutter verwenden?

Fragen über Fragen, die wir in diesem Kurs klären werden.

Details und mehr: https://www.tierisches-wissen.de/hund-katz_fertigfutterpimpen/