Die ONLINE SCHULE für Menschen mit Tieren seit 2013

Parasiten Hund und Katze

II1007 Parasiten Hund Katze

Du stellst Dir die Frage, was Du gegen Parasiten bei Hund und Katze tun kannst? Was solltest Du wissen, wenn es darum geht diese wieder loszuwerden? Parasiten sind Untermieter, auf die man als Hunde- oder Katzenhalter nur zu gut verzichten kann. Egal, ob es um Endo-oder Ektoparasiten geht: Sie sind alle lästig, unangenehm und verursachen Probleme, die niemand braucht.

Es sind nicht nur die Zecken, die Tierhalter jedes Jahr aufs Neue wieder vor die Frage stellen: Wie geht man mit Parasiten und dem Risiko des Befalls um? Denn Parasiten bergen fast immer gesundheitliche Risiken für Hunde und Katzen. Aber welche genau? Wie geht man damit um, dass Zecken mittlerweile auch in Deutschland Krankheiten übertragen, die man vorher vor allem im Mittelmeerraum gefunden hat? Was kann man zur Prophylaxe von Parasiten tun? Wie stellt man einen Befall fest? Und was kann man tun, um sie wieder loszuwerden?

Dieser Kurs hilft Dir dabei, die häufigsten Parasitenarten und ihre Risiken bei Hunden und Katzen besser einschätzen zu können. Du bekommst die notwendigen Informationen, die Dir bei der Entscheidung helfen, wie man mit den Lästlingen umgeht. Dazu gibt es Informationen zu den schulmedizinischen Behandlungswegen genauso wie zu naturheilkundlichen / alternativen Ansätzen.

Dein Kursziel

In diesem Kurs bekommst Du für Hunde und Katzen wissenswerte Informationen sowohl aus dem schulmedizinischen, als auch alternativen Bereich. Du lernst souverän mit Parasiten umzugehen, sowohl bei der Prophylaxe, als auch bei der Behandlung.

Der Fernlehrgang ist bei der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) angezeigt und unter der Nummer II1007 registriert

Dein Kursort

Dein heimischer PC, Laptop o.ä. Alles was Du für die Teilnahme am Kurs benötigst ist eine Internetverbindung und die Möglichkeit an Deinem Gerät Audiodateien abspielen und hören zu können. Zur Teilnahme am Live-Q&A-Talk solltest Du außerdem über ein Headset oder Mikrofon verfügen.

Deine Kurszeiten

Es gibt keine festen Kurszeiten, zu denen Du online sein musst. Somit kannst Du das Verinnerlichen des Lernstoffes in Deinen ganz persönlichen Tagesablauf bequem integrieren. Für das Live-Q&A-Talk gibt es feste Termine, zu denen Du Dich rechtzeitig anmelden musst, um Deine Fragen zu platzieren.

Geeignet für

Tierhalter

Deine Lektionen zum Kurs

Lektion 1: Immunsystem und Parasiten

In der ersten Lektion besprechen wir erst einmal, welchen Sinn Parasiten eigentlich haben. Außerdem geht es darum zu erkennen, welche Rolle das Immunsystem spielt.

Lektion 2: Würmer

Würmer….. unschöne Plagegeister, zu denen Du mehr wissen solltest. In Lektion 2 besprechen wir: Welche Wurmarten gibt es? Wie weist man sie nach? Was muss man zur Entwurmungen wissen? Und welchen Einfluss hat die Fütterung tatsächlich?

Lektion 3: Giardien

Es ist der Abtraum vieler Hunde-und Katzenhalter: Giardien. Welche Infektionswege gibt es? Welche Möglichkeiten hat man bei einem Befall? Wie stellt man den Befall sicher fest?

Lektion 4: Wenn es im Fell krabbelt: Zecken, Flöhe, Milben

In der 4. Lektion des Kurses geht es um „Krabbeltiere“. Ektoparasiten haben zwar den Vorteil, dass man sie bereits mit bloßem Auge erkennen kann. Problematisch sind sie, weil sie gefürchtete Erkrankungen wie Borreliose oder Anaplasmose übertragen können oder sich wie Flöhe explosionsartig vermehren. Wie kann man sein Tier schützen? Geht es auch ohne Chemie?

Lektion 5: Blutparasiten - Babesien und Filarien

Kursabschließend geht es um die sogenannten Blutparasiten, die meistens im Rahmen eines Mittelmeer-Checks entdeckt werden oder Zufallsbefunde sind. Babesien verursachen die sogenannte Hunde-Malaria (Babesiose), Filarien sind Haut-und Herzwürmer.

Wie stellt man einen Befall fest, was sind Symptome? Wie kann man eine Infektion vermeiden?

Deine Dozentin

In diesem Kurs an Deiner Seite steht die ausgebildete Tierheilpraktikerin und Ernährungsberaterin Ute Wadehn.  In ihrem Beruf hat sie es immer wieder mit den unterschiedlichsten Parasitenarten zu tun. Als Verursacher von Juckreiz, von Durchfällen oder eben mit den Erkrankungen, die sie übertragen können. Das Thema Parasitenprophylaxe ist außerdem eines, was sehr kontrovers geführt wird. Es ist ihr daher wichtig, in diesem Kurs sachliche Informationen und Gedanken zu Lösungsansätzen zu liefern, damit Du für Dich entscheiden kannst, wie Du mit dem Thema umgehst.

„Parasiten sind allgegenwärtig – sie sind aber nicht immer zwingend ein Grund zur Sorge.“

Ute Wadehn


Wähle Dein individuelles Kurspaket

ZAHLREICHE VIDEOS

GESCHLOSSENE COMMUNITY

SKRIPT /
WORKBOOK

LIVE Q&A
TALK

K U R S P A K E T

Du bekommst:

♥ dauerhafter Zugang in die Community

♥ zahlreiche Videos

♥ begleitendes Skript zum Download

♥ freiwillige Aufgaben / Arbeitsblätter (Workbook)

♥ Teilnahme am Live-Q&A-Talk zur Beantwortung Deiner Fragen

 

Mindestteilnehmerzahl: keine

Kursstart DEMNÄCHST

89 E U R O

Zahlbar per Vorauskasse (per Paypal oder Überweisung). Nach Zahlungseingang erfolgt kurzfristig die Freischaltung des Kurses.

FAQ zum Kurspaket

Wann startet dieser Kurs?

Wenn es genügend Interessenten für das Kursthema gibt, werden wir zeitnah einen Starttermin ansetzen. Aktuell sammeln wir somit Interessierte, um zu sehen, ob das Kursthema überhaupt gefragt ist.

Wie kann ich mir die Dozentenbetreuung vorstellen?

Die Kursbetreuung findet durch den Dozenten auf mehreren Wegen statt. Du kannst jederzeit Deine Fragen in der Community stellen und den Live-Chat nutzen. Außerdem gibt es mehrere Live-Q&A-Talk-Termine, zu denen Du Dich anmelden kannst, um Deine Fragen dann direkt „live“ mit dem Dozenten zu besprechen.

Was ist ein Live-Q&A-Talk?

Unsere Live-Q&A-Talk gehen auf Deine Verständnis-Fragen zum Kursinhalt ein. Dafür gibt es verschiedene Termine, zu denen Du Dich rechtzeitig über das Formular anmelden kannst. Um genügend Planungsspielraum zu haben, muss Deine Anmeldung spätestens 4 Tage vor dem angesetzten Talk-Termin eingegangen sein, inklusive Deiner offenen Fragen.

Die Live-Talks haben eine maximale Dauer von 30 Minuten. Sie werden nicht aufgezeichnet.

Sie finden entweder auf edudip oder über Zoom statt.

 

Wie lange kann ich Fragen stellen?

Du kannst als Kursteilnehmer dauerhaft Fragen in der Community stellen.

Wie kann ich mir die Videos vorstellen?

Die Videos bringen Dir den Kursinhalt ergänzend näher. Sie sind quasi ein Extra zum umfangreichen Skript und sollen Dich im Verinnerlichen des Lernstoffs unterstützen.

In welchem Format ist das Skript?

Das Skript ist eine PDF-Datei. Du kannst es unbegrenzt für Deine privaten Zwecke nutzen.

Wann erhalte ich die Teilnahmebestätigung?

Da es sich um einen Kurs handelt, der an Privatpersonen gerichtet ist, um ihr Tier besser zu verstehen, die Gesundheit zu fördern, die Ernährung anzupassen usw., gibt es keine Teilnahmebestätigungen.

Du hast eine Frage zum Kurs?

Nimm zu unserem Team Kontakt auf und wir antworten Dir kurzfristig!

Zu diesem Thema passende Kurse

Folgende Kurse passen genau zu diesem Thema und könnten Dir gefallen:

Wildkräuter für Hunde

Mein Hund soll Kräuter fressen? Wenn du dich noch nicht gründlich mit der Ernährung deines Vierbeiners beschäftigt hast, kommt dir dieser Kurstitel vielleicht merkwürdig vor. Petersilie zwischen Huhn und Lachs? Löwenzahn zum Leckerli?

Tatsächlich gehören Kräuter zur natürlichen Nahrung deines Hundes. Bestimmt hast du schon von der BARF – der biologisch artgerechten Rohfütterung – gehört. Dabei geht es darum, deinen Hund wieder so zu füttern, wie sein Vorfahre, der Wolf, sich in freier Wildbahn ernährt hat. Statt seine Beute über dem Lagerfeuer zu grillen und dann als Trockenfutter zu verpacken, hat der Wolf sie roh und mit Haut, Haar und Fell gefressen – so der Grundgedanke der BARF.

Was hat das nun mit Kräutern zu tun? Viele Beutetiere des Wolfs haben sich zum großen Teil von Pflanzen ernährt, darunter eben auch Kräuter. Diese enthalten wichtige Vitamine, Mineral- und Nährstoffe, die der Wolf mit der Beute ebenfalls aufnahm. Logisch also, dass diese Kräuter auch heute noch ihren Platz auf dem Speiseplan unserer Vierbeiner haben.

Möchtest du erfahren, …

  • … welche Kräuter besonders wertvoll für deinen Hund sind?
  • … wo du sie kostengünstig findest – zum Beispiel beim Spaziergang in der Natur oder im eigenen Garten?
  • … wie Kräuter das Immunsystem stärken, Gelenkerkrankungen vorbeugen und den Stoffwechsel anregen können?
  • … wie du deinen Hund mit Kräutern bei Krankheiten oder Verletzungen unterstützen kannst?
  • … und wie du vor allem sichergehst, dass dein Liebling genau das bekommt, was er braucht, um ein langes, gesundes Leben zu haben?

Dann melde dich jetzt an und werde zum Hundewildkräuter-Experten!

Details und mehr: https://www.tierisches-wissen.de/hunde-kraeuter-fuetterung/

Dieser Kurs ist insbesondere dann für dich geeignet, wenn du barfst oder deinen Hund mit Nassfutter fütterst. So kannst du das Erlernte sehr einfach in die Fütterung integrieren.

Vitalpilze für Tiere

Den Begriff Vitalpilze hast Du vielleicht auch schon einmal gehört? Du bist neugierig, ob und wie diese „Heilpilze“ zur Gesundheit Deines Tieres / Deiner Tiere beitragen können? Die Medical Mushrooms gehören zu einer sehr alten Therapieform, die bei uns immer mehr Präsenz erhält. Seit wenigen Jahren drängen sich die eukaryotischen Lebewesen (Pilze) in der alternativen Tierheilkunde immer mehr in den Vordergrund. Zu Recht! Gibt es schließlich seit langem aus der Traditionellen Chinesischen Medizin im Humanbereich positive Berichte. Vitalpilze gehören bei uns zur Nahrungsergänzung. Sie lassen sich sehr gut bei vielfältigen Erkrankungen einsetzen, ganz gleich ob diese akut oder chronisch sind. Allerdings müssen dazu einige Grundlagen bekannt sein.

Wenn Du Dich als Tierhalter für die Mykotherapie interessierst, wissen möchtest, was Du zu den einzelnen Pilzen wissen musst, bist Du hier richtig.Du lernst wertvolle Grundlagen, um erste Schritte in der Anwendung bei Deinem eigenen Tier wagen zu können.

Hinweis: Vitalpilze sind vor allem in der fernöstlichen traditionellen Medizin sehr verbreitet. Gerade in Japan sind in den letzten Jahren sehr ermutigende Studien zum Wirkungsmechanismus und zur Wirksamkeit publiziert worden. Wir sind aber noch nicht so weit, eine Anerkennung durch valide wissenschaftlichen Studien im Sinne der evidenzbasierten Medizin attestieren zu können. So beziehen sich unsere Erkenntnisse auf Beobachtungen einzelner Therapeuten.

Details und mehr: https://www.tierisches-wissen.de/vitalpilze/

Fertigfutter aufpimpen

Du teilst Dein Leben mit Katz oder/und Hund? Du interessierst Dich für eine gesunde Ernährung für Deine/n Vierbeiner? Auf BARF kannst oder möchtest Du nicht umstellen, aber dennoch mit gutem Gefühl Fertigfutter anbieten?

Kaum eine Diskussion wird so erbittert geführt wie die Frage nach der „richtigen“ Fütterung für Hunde und Katzen. Meistens steht BARF dabei ganz oben,  weil die Fütterung nicht nur individuell anpassbar ist, sondern auch aus frischen, nährstoffreichen Zutaten besteht.  Aber nicht jeder möchte BARFen oder traut sich zu, die Fütterung selbst zusammen zu stellen. Trotzdem kann man den Hund oder die Katze sehr einfach mit zusätzlichen Nährstoffen versorgen und gesunde Abwechslung in die Fütterung bringen.
Aber wie macht man das so, dass es auch sinnvoll ist? Was kann Hunden oder Katzen eher schaden als nutzen? Von welchen Futterzusätzen profitieren Hunde und/oder Katzen und wie kann man sie in Kombination mit Nass- oder Trockenfutter verwenden?

Fragen über Fragen, die wir in diesem Kurs klären werden.

Details und mehr: https://www.tierisches-wissen.de/hund-katz_fertigfutterpimpen/