Die ONLINE SCHULE für Menschen mit Tieren seit 2013

Die Sache mit dem Protein

Die Sache mit dem Protein

Posted by tw-Schule in Hund, Ute-Wadehn 07 Mai 2021

Ute Wadehn

Die Sache mit dem Protein

Warum zu viel nicht gleich schädlich ist

Als Bedenken gegen das Hunde barfen hört man ganz häufig: Viel zu viel Fleisch! Viel zu viel Protein! Das ist doch schädlich!
Besonders auch dann, wenn es um Welpen geht, ist die Sorge, zu viel Protein in der Fütterung zu haben, oft groß. Warum eigentlich?

Erst einmal: Protein wird immer gebraucht, sowohl von adulten Hunden als auch von Welpen. Von Welpen in besonderem Maß, denn im Wachstum wird besonders viel Protein benötigt. Aber nicht so sehr für das Wachstum in die Höhe, also von Knochen und Gelenken. Sondern zum Beispiel für Stoffwechselprozesse und die Neubildung von Gewebe – denn Haut und Organe müssen natürlich mitwachsen.

Wie oder was könnte an Protein schädlich sein?

Die Frage ist natürlich: Wie oder was könnte an Protein dann schädlich sein? Hier geht es vor allem um die Abbauprodukte, die bei der Verarbeitung des Proteins entstehen. Denn im Körper wird ein Protein wieder in seine Einzelbestandteile zerlegt, dabei entsteht Ammoniak. Das wird über die NIeren ausgeschieden oder in der Leber gebunden. Nun ist das aber ein ganz normaler Prozess, dem jede gesunde Niere und jede gesunde Leber problemlos gerecht wird. Denn genau das ist die Aufgabe von Entgiftungsorganen. Ammoniak entsteht übrigens auch bei der Verstoffwechselung von pflanzlichen Proteinen, z.B. aus Hülsenfrüchten. In Relation zu tierischem Protein oft sogar mehr. Just sayin´.
Bei Welpen geht es natürlich immer darum, dass man durch die Fütterung kein zu schnelles Wachstum forciert. Gerade bei großwerdenden Rassen besteht sonst das Risiko, dass die Gelenke Schaden nehmen. Also lautet die Frage bei Welpen: Schafft man das mit einer hohen Proteinzufuhr? Kann man Welpen mit viel Protein in der Fütterung besonders stark wachsen lassen?

Tief durchatmen! Alles ist gut!

Die Antwort: Nö, kann man nicht. Auch wenn sich dieses Vorurteil nach wie vor sehr hartnäckig hält. Was Welpen schnell wachsen lässt, ist eine energiereiche Fütterung. Nein, sonst nichts. Dass Protein Welpen schnell wachsen lässt, ist einfach eine Fehleinschätzung. Entstanden ist sie vermutlich (wie auch die Annahme, dass vor allem Protein die Nieren schädigt) aus einer fehlerhaft interpretierten Studie bzw. einem Studienaufbau, der gar nicht dazu gedacht war, diese Frage eindeutig zu klären.
Mittlerweile wurde aber eindeutig belegt, dass auch eine Überversorgung mit Protein selbst bei großen Rassen kein zu schnelles Wachstum auslöst. Außer wenn die Energieversorgung zu hoch ist, aber dann ist der Energieüberschuss das Problem, nicht das Protein.

Ein Artikel von Ute Wadehn

Du möchtest mehr von Ute lesen? Dann besuche ihre Website, auf der du eine Vielzahl interessanter Blog-Artikel findest:

Außerdem betreibt Ute einen Podcast mit vielen Infos rund um das Thema Tierernährung.

copyright | Urheberrechtshinweis:

Dieser Artikel ist urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht gilt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, beim Autor / bei den Autoren. Bitte frage bei Tierisches-Wissen an, falls du die Inhalte verwenden möchtest. Das Teilen des Links zum Blogartikel ist selbstverständlich mit Angabe des Urhebers bzw. der Urheber erlaubt.