Die ONLINE SCHULE für Menschen mit Tieren seit 2013

Videokurs: Kräuter im Napf

Videokurs: Kräuter im Napf

Kräuter in die Hundeernährung integrieren

Videokurs: Kräuter im Napf

MÖCHTEST DU...

…. erfahren, welche Kräuter besonders wertvoll für deinen Hund sind?

… wissen, wo du sie kostengünstig findest – zum Beispiel beim Dogwalk in der Natur oder im eigenen Garten?

… lernen, wie Kräuter das Immunsystem stärken, Gelenkserkrankungen vorbeugen und den Stoffwechsel anregen können?

WIE WÄRE ES...

…. wenn du beim Dogwalk zukünftig nicht nur das Ende der Leine bist, sondern dabei Kräuter für den Napfinhalt erntest?

… leckere Rezepte, z.B. Pesto für deinen Hund zuzubereiten, um es kurweise der Fütterung zuzufügen?

… vielleicht damit sogar einen wertvollen Beitrag für die Hundegesundheit leistet?

Videokurs: Kräuter im Napf

Hey Hundefreund/in,

Kräuter fressen…. echt jetzt? Ein Hund? Der ist doch kein Kaninchen!

Wenn du dich noch nicht gründlich mit der Ernährung deines Vierbeiners beschäftigt hast, kommt dir das vielleicht merkwürdig vor. Petersilie zwischen Huhn und Lachs? Löwenzahn zum Leckerli? Vielleicht hast du aber auch schon einmal auf einem Futteretikett die Zugaben von Kräutern im Hundefutter entdeckt.

Und tatsächlich gehören Kräuter zur natürlichen Fütterung deines Hundes. Beim BARFEN, der biologisch artgerechten Rohfütterung, geht es darum den Hund wieder so zu füttern, wie sich sein Vorfahre, der Wolf, in freier Wildbahn ernährt hat. Statt die Beute über dem Lagerfeuer zu grillen und als Trockenfutter zu verpacken, hat der Wolf sie roh und mit Haut und Fell gefressen – so der Grundgedanke des BARF. Aber was hat das nun mit Kräutern im Napf zu tun? Viele Beutetiere des Wolfs haben sich zum großen Teil von Pflanzen ernährt. Darunter eben auch von Kräutern. Diese enthalten wichtige Vitamine, Mineral- und Nährstoffe, die der Wolf mit der Beute ebenfalls aufnahm. Logisch also, dass diese Kräuter auch heute noch ihren Platz auf dem Speiseplan unserer Vierbeiner haben.

Möchtest du erfahren, wie du deinen Hund mit Kräutern bei Krankheiten oder Verletzungen unterstützen kannst und wie du vor allem sicher gehst, dass dein Liebling genau das bekommt, was er braucht, um ein langes, gesundes Leben zu haben? Vielleicht möchtest du aber einfach nur ab und zu für etwas „grüne“ Abwechslung im Napf sorgen? Dann bist du bei mir richtig!

Von mir lernst du...

Videokurs: Kräuter im Napf

Dieser Videokurs ist für dich genau richtig, wenn...

Du bekommst nur hier

Wann gehts los?

Du wirst für den Bestellvorgang zu Digistore24 weitergeleitet, über die wir den Verkauf der abwickeln.

Voriger
Nächster

Sag mal...

Dieser Online-Kurs kostet  einmalig pro Person 39 Euro. Die Zahlungsabwicklung erfolgt über DigiStore24.

Wir empfehlen die Teilnahme via PC | Laptop, ggf. Tablet – das ist für das Ansehen des Online-Lernstoffs am sinnvollsten. Die Teilnahme via Smartphone geht jedoch auch, ist jedoch nicht so komfortabel.

Insbesondere für die Webseminare (Videokonferenzen) bzgl. der Q&A-Talks wäre es wichtig, dass du über einen Lautsprecher am Gerät und ggf. auch über eine Kamera verfügst, sofern du dich zeigen magst (freiwillig).

Das Skript und Workbook kannst du dir online in unserem Kursraum runterladen.  Möchtest du diese in Papierform haben, benötigst du einen Drucker. Alternativ kannst du jedoch auch eine Online-Druckerei mit dem Ausdruck beauftragen.

Es gibt keine tägliche Vorgabe. Effektiv ist es natürlich, wenn du das was du aus dem Kurs mitnimmst, direkt praktisch Zuhause umsetzt.

Da du ab Kurszugang 30 Tage Zeit hast den gesamten Lernstoff in der Academy zu nutzen sowie Fragen an die Dozenten zu stellen, solltest du innerhalb dieses Zeitraums alles durcharbeiten.

Als Tierhalter kannst du am Ende, nach vollständigem Abschließen der Kurslektionen, eine Teilnahmebestätigung herunterladen.

Videokurs: Futterumstellung Katze

Deine Dozentin

Tanja ist ausgebildete Tierheilpraktikerin und unsere Kräuterfee.

Sie ist in der Welt der Wild- und Küchenkräuter zuhause und nutzt nicht nur ihre Wirkung, als auch ihren Geschmack in ihrer eigenen Ernährung sowie in der Fütterung ihrer Tiere. Für sie ist Mutter Natur eine sehr wertvolle Apotheke, aus der man sehr viel schöpfen kann, wenn man ein paar Kräutergrundlagen kennt.